Sidebar 1

© APA - Austria Presse Agentur

Archiv
03/12/2019

Gütesiegel für 24-Stunden-Pflegebetreuung liegt vor

Das vom Sozialministerium angekündigte Gütesiegel für Vermittlungsagenturen, die 24-Stunden-Betreuung anbieten, liegt vor. Das österreichweit einheitliche Zertifikat beruht auf Freiwilligkeit. Mit den ersten Zertifizierungsverleihungen sei im Sommer 2019 zu rechnen, kündigte das Ministerium am Dienstag an.

"Ich betrachte das Österreichische Qualitätszertifikat für Vermittlungsagenturen in der 24-Stunden-Betreuung als ganz wesentlichen Schritt in Richtung nachhaltiger Sicherstellung hochwertiger Betreuung und Stärkung der Situation betreuungs- und pflegebedürftiger Menschen und deren Familien zu Hause", betonte Sozialministerin Beate Hartinger-Klein (FPÖ). Die Richtlinien seien vom Sozialministerium unter Mitwirkung der Wirtschaftskammer und "relevanter Stakeholder" erarbeitet worden.

Vermittlungsagenturen könnten damit unter Beweis stellen, dass sie - über die gesetzlichen Anforderungen hinaus - höhere Qualitätsstandards erfüllen. So müssen sich die Agenturen beispielsweise vertraglich verpflichten, in regelmäßigen Abständen, mindestens aber einmal pro Quartal, eine Qualitätssicherung durch Hausbesuche diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger durchzuführen und für einen Notfallplan zu sorgen.

Das Zertifizierungsverfahren wird vom Verein zur Förderung der Qualität in der Betreuung älterer Menschen durchgeführt. Das Recht zur Führung des Gütesiegels wird für drei Jahre vergeben. Danach ist eine Rezertifizierung möglich.

Archiv

Tschechische Roma-Sängerin Vera Bila gestorben

Die tschechische Roma-Sängerin Vera Bila ist tot. Sie starb in Pilsen (Plzen) an den Folgen eines Herzinfarkts, wie das Nachrichtenportal Romea.cz am Dienstag unter Berufung auf die Familie berichtete. Bila, in Tschechien als "Königin des Gipsy-Pop" gefeiert, wurde 64 Jahre alt. Mit ihrer damaligen Band Kale war die Künstlerin um die Jahrtausendwende auch international erfolgreich.

Archiv

Immunität von Front-National-Gründer Le Pen aufgehoben

In der Affäre um Schein-Assistenten hat der Mitgründer der rechtsextremen Partei Front National (FN), Jean-Marie Le Pen, seine Immunität im EU-Parlament verloren. Die Europaparlamentarier stimmten am Dienstag in Straßburg per Handzeichen für die Aufhebung. Damit können die französischen Justizbehörden weitere Ermittlungen anstellen oder ein Gerichtsverfahren einleiten.

Archiv

Die ehemalige Grüne Abgeordnete Gabriela Moser ist gestorben

Die ehemalige Grüne Abgeordnete Gabriela Moser ist nach längerer Krankheit gestorben.

Archiv

Projektsteuerung berichtete von Planungsfehlern beim KH Nord

Auf der Baustelle des Krankenhauses Nord in Wien-Floridsdorf ist es offenbar lange Zeit alles andere als übersichtlich zugegangen. Marius Moser, der 2016 die Projektsteuerung für das Riesenspital übernahm, berichtete am Dienstag in der Untersuchungskommission von Planungsmängeln und Koordinierungsfehlern sowie einer Überforderung des Krankenanstaltenverbundes (KAV) als Bauherr.

Sidebar 2