Sidebar 1
undefined
Archiv
03/11/2019

Kunsthistorisches Museum eröffnet Ausstellung zu Mark Rothko

Im Wiener Kunsthistorischen Museum wird heute, Montag, Abend eine außergewöhnliche Ausstellung eröffnet: Zum ersten Mal werden Werke des großen US-amerikanischen Malers Mark Rothko (1903-1970) in Österreich gezeigt. Die bis 30. Juni geöffnete Schau gibt einen Überblick über sein gesamtes Schaffen von den figurativen Anfängen bis zu den revolutionären Abstraktionen der 1950er- und 1960er-Jahre.

Rothko gilt als bedeutender Vertreter des Abstrakten Expressionismus und als einer wichtigsten Künstler des 20. Jahrhunderts. Kurator Jasper Sharp setzt damit eine mit Lucian Freud und Joseph Cornell begonnene Serie von Konfrontationen der habsburgischen Kunstsammlung mit prominenten zeitgenössischen Positionen fort. Die Ausstellung soll sich mit Rothkos "gleichermaßen profundem wie unablässigem Interesse für die Geschichte der Kunst" beschäftigen und wird daher auch die ägyptischen, griechischen und römischen Bestände des Kunsthistorischen Museums mit einbeziehen.

Sidebar 2