APA - Austria Presse Agentur

Thermosensor-Drohne von Parrot

Anafi Thermal ist kein süditalienisches Küstenheilbad - so hat das Unternehmen Parrot seine neueste Drohne getauft. Das Gerät ist nicht nur mit einer 4K-Kamera ausgestattet, sondern auch mit einem Flir-Thermosensor, der Wärmebilder (160 mal 120 Pixel) liefert.

Damit lassen sich etwa Wärmeverluste bei Bauwerken und Anlagen feststellen, Tiere orten oder Menschen bei Rettungseinsätzen lokalisieren. Der Sensor der Kamera löst mit 21 Megapixeln auf und liefert Hochkontrastbilder.

Gesteuert wird die Drohne mit einer Skycontroller genannten Einheit, in die ein Smartphone oder Tablet eingelegt und per Kabel verbunden werden kann. Die Anafi lässt sich kompakt zusammenklappen und wiegt startklar nur gut 300 Gramm.

Die Flugdauer mit einer Akkuladung gibt Parrot bei optimalem Wetter mit einer knappen halben Stunde an. Mit umfangreichem Zubehör - unter anderem Skycontroller, Transporttasche, drei Akkus und Ersatzteile - kommt die Anafi Thermal Ende Mai für 2.260 Euro auf den Markt.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.