Nachhaltige Modelabels und Miet-Services liegen im Trend.

Unsplash/Piotr

7 Shops aus Österreich, bei denen du Kleidung mieten kannst

Zum "Zero Waste"-Tag wollen wir wieder einmal Alternativen zum plastikfreien Leben aufzeigen. Besonders nachhaltig ist es, wenn du Kleidung mietest.
Sophie Unger

Grüne Modelabels sind auch hierzulande glücklicherweise keine Seltenheit mehr. Doch es gibt auch andere spannende Konzepte, auf die du guten Gewissens zurückgreifen kannst. Wir haben dir sieben Shops rausgesucht, bei denen du Kleidung über einen bestimmten Zeitraum mieten kannst.

Endlos Fesch

Du bist neu im Miet-Game? Kein Problem: Bei Endlos Fesch erhältst du eine tolle Einführung ins Konzept. Angefangen vom Einkaufsbummel im Shop auf der Wiener Lindengasse im siebten Bezirk über Beratung von professionellen StylistInnen und Sekt bis hin zum endgültigen Ausleihen: Für einen Zeitraum von vier Wochen kannst du dir deine Lieblingsteile mieten, die Kosten belaufen sich auf 25 bis rund 75 Euro.

Unown

Unown-Gründerinnen Tina Spießmacher und Linda Ahrens haben es sich zum Ziel gemacht, dass jeder österreichische Kleiderschrank aus mindestens 40 Prozent gemieteter Mode besteht und damit effizienter genutzt wird. Das ausgeklügelte Online-Miet-Service bietet daher verschiedene Modelle an: Leihe dir dein It-Piece einmalig aus oder wechsle munter im Rahmen eines Abo-Modells zu je 39 oder 69 Euro.

WeDressCollective

Beim WeDressCollective, 2021 von Österreicherin Jasmin Huber geründet, kannst du nicht nur als MieterIn, sondern auch als VermieterIn auftreten. Auf der Plattform bestimmst du, wie lange du die Teile mieten beziehungsweise vermieten möchtest. Weitere Leistungen wie Reinigung und Abholung können von der Plattform übernommen werden. Mittlerweile gibt es eine große Community in Wien, Berlin, München und Ungarn, die sich oftmals auch über Trends austauscht und sogar Treffs organisiert.

Für dich ausgesucht

CIRO

Du hast das passende Outfit schon gefunden, dir fehlt nur noch der letzte Schliff? Dann ist eine ausgeliehene schicke Uhr vielleicht genau das Richtige für dich. Das Wiener Traditionsunternehmen CIRO macht's möglich. Ganz nach dem Motto: “Man muss Schmuck nicht besitzen um ihn zu lieben” kannst du dir Colliers, Uhren, Ohrringe & Co. für eine Nacht ausleihen. So trägt man beispielsweise ein Collier bereits ab 30 Euro pro Nacht. Das geschulte Fachpersonal in den Shops hilft bei der Auswahl.

FOBE

Ähnlich verhält es sich mit Designer-Taschen. Seit April 2021 betreiben die beiden GründerInnen Marlena Dietz und Anton Wochmanin FOBE. Im Abo-Modell erhältst du ab 100 Euro pro Monat die besten Bags der Saison. Das Coole dran, du kannst sie tauschen, wann immer du möchtest. 

Dogdays Vintage

Wer vorwiegend künstlerisch unterwegs ist und beispielsweise Stücke für das nächste Shooting sucht, kann auf Dogdays Vintage setzen. Dort kannst du bis zu 15 Teile gegen eine Kaution von 50 bis 100 Euro einfach ausleihen und anschließend zurückgeben. Einfach in die Volksgartenstraße in Graz vorbeischauen.

Dresscoded

Gerade für Events und Festivitäten legen wir uns oft Neues zu, das wir später so nicht mehr tragen – einfach weil‘s zu unserem sonstigen Style nicht so gut passt. Das ist okay, es muss aber nicht unbedingt das H&M Glitzer-Teil um 14,99 Euro sein. Mit Trachten ist es ähnlich und deshalb haben die Geschwister Natascha und Gernot Grün Dresscoded ins Leben gerufen. Dort bekommst du internationale Trachten und Dirndln, sowie passenden Schmuck und Blusen zum Ausborgen. 

MUD Jeans

Wer auf Denim steht, sollte sich MUD Jeans genauer anschauen. Das Label stammt zwar aus den Niederlanden, hat sich aber bereits seit einigen Jahren bewährt und auch in Österreich Einzug gehalten. Seit 2013 bietet das Unternehmen MUD seine Herren- und Damen-Jeans auch zum Leasing an. In unterschiedlichen Blogposts wird auch auf heikle Themen der Modebranche hingewiesen. Die Online-Plattform liefert auch nach Österreich.