Wer Weihnachten alternativer feiern möchte, der kann dies mit She&Him und ihrem Album „A very She&Him Christmas“ machen. Schauspielerin Zooey Deschanel und Gitarrist Matt Ward gelingt mit Akustikgitarre, Klavier, Banjo und Ukulele eine ruhige und sanfte Alternative zum sonstigen Einheitsbrei.

P-Vine

5 alternative Weihnachtssongs, die wir viel zu selten hören

Für all jene unter euch, die gelegentlich eine Pause von Mariah Carey und Wham! brauchen.

Ihr kennt das: Zwar seid ihr euch völlig im Klaren darüber, dass "All I Want For Christmas Is You" der beste Weihnachtssong aller Zeiten ist, doch beim 93. Mal Hören innerhalb eines Tages geht einfach der Zauber verloren. Glücklicherweise gibt es genügend andere Songs, die man sich in der Weihnachtszeit zu Gemüte führen kann – idealerweise auf einem Sonos-Speaker, der direkt euren gesamten Wohnbereich beschallt.

Für dich ausgesucht

Fünf der schönsten Weihnachtssongs, die Mariah-Carey-ähnlichen Kultstatus verdient hätten, möchten wir euch an dieser Stelle als alternative Ohrwürmer vorstellen.

The Ravonettes - "The Christmas Song"

Hier stellt sich die Frage, warum dieser Song nicht längst ein gottverdammter Klassiker ist, der jährlich in die Radios dieser Welt zurückkehrt. 2003 veröffentlicht, mauserte sich "The Christmas Song" von The Ravonettes über die Jahre zum Geheimtipp – und klingt bis heute wie ein Song, den man auf einem "O.C., California"-Weihnachtssampler finden würde. Einziges Manko: Mit einer Länge von gerade mal zwei Minuten ist er sehr schnell vorbei.

She & Him - "The Christmas Waltz"

Zooey Deschanel kennen die meisten von uns als "New Girl" – von ihrer Tätigkeit als eine Hälfte des Indie-Folk-Duos She & Him bekommt man hierzulande leider nur wenig mit. Ein wichtiger Teil ihre musikalischen Œuvres ergibt sich zu unser aller Glück aus Feiertags-Liedgut – inzwischen haben She & Him nicht nur ein, sondern gleich zwei ganze Alben voller Weihnachtslieder veröffentlicht.

Lily Allen - "Somewhere Only We Know"

Streng genommen ist "Somewhere Only We Know" natürlich kein Weihnachtslied. Seitdem Lily Allen das mächtige Keane-Original 2013 für einen Feiertags-Werbespot einer britischen Kaufhauskette auf ein klimperndes Piano-Arrangement reduzierte, ist ihre Version jedoch für immer mit Weihnachten verbunden – und ein echter Besinnlichkeits-Garant.

Hurts - "All I Want for Christmas is New Year's Day"

Wisst ihr noch, Hurts? 2010 (wohlgemerkt zehn Jahre her) lieferte das britische Synthpop-Duo die ultimative Grinch-Hymne: "All I Want for Christmas is New Year's Day" – ein melancholischer Schmachtfetzen für all jene, die mit Weihnachten per se eher weniger anfangen können, dafür aber eingefleischte Neujahrs-Fans sind.

Joni Mitchell - "River"

Ein echter Tränendrüsendrücker ist Joni Mitchells "River", der erst 2019 von Ellie Goulding gecovert und zuletzt prominent in der Netflix-Serie "The Politician" platziert wurde. Obwohl – oder gerade weil – der Song nicht von Weihnachten, sondern von einer herzzerreißenden Trennung zur Weihnachtszeit handelt, ist "River" der ideale Playlist-Closer, der einen nach der richtigen Menge Turbopunsch sentimental werden lässt. Die "Jingle Bells"-Interpolation tut ihr übriges.

Alexa, sing ein Weihnachtslied

Wer trotz alledem ein paar echte Klassiker anstimmen möchte, aber ungern alleine singt, kann ganz einfach ein She-&-Him-ähnliches Duo mit Alexa gründen und via Sonos-Lautsprecher eine Performance der Extraklasse abliefern. Die Amazon-Stimme erweist sich nämlich als echtes Gesangswunder, ihr Repertoire umfasst von "Oh Tannenbaum" über "Jingle Bells" bis hin zu "Ihr Kinderlein kommet" so ziemlich alles, was das Weihnachtsherz begehrt.

Die Neugierigen unter euch können Alexa außerdem mit allerhand Fragen zum Thema Weihachten löchern. Wie alt das Christkind ist, wollt ihr wissen? Oder warum es zu Weihnachten eigentlich geschmückte Bäume gibt? Alexa weiß es – und wird nicht zögern, euch die Antworten zu liefern, die ihr sucht.

(c) Sonos

Für den optimalen Hörgenuss und Alexa-Sprachbefehl-Gaudi vom Allerfeinsten empfiehlt es sich, auf schicke Smart Speaker wie etwa den Sonos One oder den Sonos Move zurückzugreifen.

Sonos One: Der smarte Speaker für Kekserl-Bäcker und Musik-Liebhaber.

Der Sonos One ist ein kompakter Smart Speaker, der raumfüllenden Sound garantiert und sich bequem per Stimme steuern lässt. Ob Musik, Hörbücher oder Podcasts, der Sonos One spielt alle Stücke. Dank der Integration von Amazon Alexa und Google Assistant kann der Sonos One via Sprache gesteuert werden. Für all jene, die musikalisch gesehen weihnachtliche Abwechslung wollen, hat die Sonos-App mit ihren kürzlich gelaunchten Artist Stations "Holidaze" und "Holiday Concerto" von Dolly Parton gleich zwei Radiosender mit den besten Songs für die Weihnachtszeit parat. Getreu dem Motto "Doppelt hält besser" können KlangliebhaberInnen den Smart Speaker mit einer zweiten Sonos One zu einem dynamischen Stereopaar koppeln. 

Der Sonos One ist zu einem UVP von 229 Euro auf sonos.com und im Handel in Schwarz oder in Weiß erhältlich.

(c) Sonos

Sonos Move: Kristallklarer Sound für schwungvolle Weihnachten

Was wäre die besinnliche Vorweihnachtszeit ohne den alljährlichen Ohrwurm, um ungeniert mitzuträllern? Ganz nach dem Vorsatz “Move me around the Christmas tree” sorgt der portable Smart Speaker für schwungvolle Stunden beim Baum-Aufputzen, rhythmische Hintergrundmusik beim Kekserl-Backen und wohltuende Auszeit unter der warmen Kuscheldecke inklusive. Maßgefertigte Akustik-Komponenten, ausgiebige Akkulaufzeit von bis zu 11 Stunden und zeitloses Premium-Design bilden das Sound- und Weihnachtswunder in Form der Sonos Move. Sie lässt jeden Weihnachts-Klassiker in sattem Klang ertönen und verleiht den eigenen vier Wänden einen großartigen Sound. Ob in der Küche, im Wohnzimmer oder auf der Terrasse: Wo immer du bist, die Move muss mit.

Der Sonos Move ist zu einem UVP von 399 Euro auf sonos.com und im Handel in Shadow Black oder in Lunar White erhältlich. Für einen rundum Sonos-Sound-Spaß der Extraklasse geht es hier zum Sonos Geschenke-Guide.