NICOLE RIVELLI/NETFLIX

"Inventing Anna": Das macht Anna Delvey heute!

Die Netflix-Serie "Inventing Anna" fasziniert UserInnen weltweit. Das macht die echte Anna Delvey aka Anna Sorokin heute!

An ihrer Geschichte kam man in den letzten Jahren einfach nicht vorbei: Anna Sorokin, auch bekannt unter ihrem Pseudonym Anna Delvey, wurde als High-Society-Hochstaplerin weltberühmt. Mit Anfang 20 reiste die junge Frau, die in Russland geboren wurde und später nach Deutschland zog, nach New York – und schaffte es dort irgendwie, die Elite um insgesamt 275.000 Dollar zu betrügen.

Für dich ausgesucht

Zum Thema wird der Fall in der Netflix-Serie "Inventing Anna". Als Produzentin fungiert "Grey's Anatomy"-Erfinderin Shonda Rhimes, in die Hauptrolle schlüpft "Ozark"-Darstellerin Julia Garner. Die Serie mit insgesamt neun Episoden ist seit 11. Februar auf dem Streamingdienst verfügbar.

Was wurde aus der echten Anna Delvey aka Anna Sorokin?

2019 wurde Anna Delvey wegen Betrugs zu vier bis zwölf Jahren Haft in den USA verurteilt. Anfang 2021 wurde sie wegen guter Führung frühzeitig entlassen. Im darauffolgenden April wurde sie erneut festgenommen – diesmal aus einem anderen Grund: Ihr Visum war abgelaufen. Im September 2021 wurde bekannt, dass Delvey auf Kaution aus dem Gewahrsam der US-Einwanderungsbehörde ICE freigelassen wird.

Für dich ausgesucht

Anna Delvey droht Abschiebung

Wie Anna Delvey jedoch Anfang Februar 2022 in einem langen Essay für "Insider" schrieb, war sie noch in ICE-Haft und hat auf ihre Abschiebung nach Deutschland gewartet. Sie werde festgehalten, weil die Behörden der Ansicht sind, sie stelle eine Gefahr für die Gesellschaft dar, schrieb Delvey damals. Im Gefängnis sei sie die einzige Frau.

In den Wochen, in denen sie tatsächlich auf freiem Fuß war, habe sie mehr erreicht als manche Menschen in den vergangenen zwei Jahren, so die Hochstaplerin. Dass ihr Visum ablief, sei keine Absicht und außerhalb ihrer Kontrolle gewesen.  

Delvey sollte Mitte März aus den USA nach Deutschland abgeschoben werden sollen, doch dies wurde laut "Spiegel" in letzter Minute verhindert. Mehr dazu lest ihr hier. Momentan kämpfe sie laut "Page Six" darum, in den USA bleiben zu können. 

Für dich ausgesucht

Anna Delvey stellt eigene Kunstwerke in New York aus

Nach der "Free Anna"-Kunstausstellung in der Lower East Side im März, die Arbeiten von Delvey zeigte und welche, die von ihrem Künstlerkollegen, dem ehemaligen Betrüger Alfredo Martinez neu gezeichnet wurden, startet Delvey ihre erste Einzelausstellung. Alfredo Martinez ist ein Künstler, der gefälschte Werke von Jean-Michel Basquiat verkaufte.

Delveys Einzelausstellung trägt den Titel "Allegedly" und wird ab 19. Mai 2022 im New Yorker Public Hotel gezeigt. 

"Dies ist eine Sammlung von Skizzen, die ich während meiner Haft im ICE Orange County erstellt habe", erklärte Delvey in einer Erklärung gegenüber "Page Six". "Ich wollte einige der Momente der letzten Jahre festhalten, sowohl nie zuvor gesehene als auch ikonische, mit den begrenzten Werkzeugen, die mir zur Verfügung standen."

Sie fügte hinzu: "Dies ist der Anfang von mir, meine Geschichte aus meiner Perspektive zu erzählen." Laut "Page Six" soll die 31-Jährige per Videocall zur Ausstellung zugeschaltet werden. 

Anna Delvey: Hat sie "Inventing Anna" gesehen?

Die Netflix-Serie über ihr Leben hat Anna Delvey nicht gesehen – selbst wenn es ihr in Haft irgendwie möglich wäre, "Inventing Anna" zu streamen, hätte sie kein Interesse daran. "Hier in diesem kriminellen Irrenhaus eine fiktive Version von mir selbst anzusehen, nichts daran klingt für mich ansprechend."

Für dich ausgesucht

Anna Delvey auf Instagram

Auf Anna Delveys Instagram-Profil, auf dem sie auch zu Zeiten ihrer Hochstapelei bereits Fotos teilte, ist noch Aktivität zu verzeichnen: Sie teilt beispielsweise Ausschnitte aus Interviews, die sie in letzter Zeit gegeben hatte. 

Angesichts der von Delvey selbst geschriebenen Zeilen in ihrem Essay ist davon auszugehen, dass ihr Instagram-Account nicht immer von ihr selbst betrieben wird. Seit dem Release von "Inventing Anna" wird ihr Profil von Kommentaren geflutet. Mittlerweile zählt sie über eine Million FollowerInnen. Die Reaktionen reichen von Zuspruch bis hin zu heftiger Kritik: Kommentare wie "Du bist so eine furchtbare Person" sind genauso zu lesen wie "Du bist die tollste Frau aller Zeiten."