comingupfern / TikTok

Diese Mutter lässt ihr Baby Dreck essen – und wird kritisiert

Darf ein Baby Dreck essen? Laut TikTokerin @comingupfern auf jeden Fall, denn so soll ihrer Meinung nach das Immunsystem gestärkt werden.

Wie "NetDoktor" berichtet, brauchen Babys besonders in den ersten Monaten eine gesunde Ernährung und sollten vor Krankheiten oder Bakterien geschützt werden. Die TikTokerin @comingupfern sieht das anders, sie lässt ihr Kind namens Fern Sand und Steine essen, damit es sein Immunsystem stärken kann.

Für dich ausgesucht

"Keine Angst vor Bakterien"

In einem Video erklärt die TikTokerin, dass sie ihr Baby "Stöcke, Steine, Sand, Schmutz und nicht desinfizierte Gegenstände" in den Mund nehmen oder essen lässt. Der Grund dafür sei, dass sie den "milliardenschweren Kampagnen" der Wissenschaft und der modernen Medizin nicht traue.

"Ich habe keine Angst vor Bakterien", sagt @comingupfern auf TikTok. "Ich begrüße sie sogar. Ich vertraue der Natur und meinem Baby." Ihr Video hat seit April mehr als 17 Millionen Aufrufe erhalten.

Für dich ausgesucht

UserInnen kritisieren Erziehungsstil

@comingupfern Videos über ihr Baby, das sie nicht nur stillt, sondern laut eigenen Angaben auch vegan ernährt, haben eine Menge Kritik hervorgerufen.

In einem TikTok-Video erklärt die Nutzerin, dass sie ihren Freundinnen und Familienmitgliedern rät, sich nicht die Hände zu waschen, bevor sie Fern anfassen. Das stieß auf eine Menge gemischter Reaktionen in den Kommentaren. 

Für dich ausgesucht

"Ein Baby mit einem starken Immunsystem wird einen Virus effektiver abwehren als ein Baby mit einem schwächeren Immunsystem", stimmte Userin @cherisalyene zu. Doch einige andere NutzerInnen hatten große Bedenken bei der Aussage von Ferns Mutter: "Du unterschätzt wohl die Anzahl der Menschen, die Blut und Fäkalien an ihren Händen haben", schrieb @guppyhead.

Nutzer @bigbufcheetopuf schrieb: "Ich würde mir die Hände waschen, nachdem ich dein Kind berührt habe."

TikTokerin bezeichnet Antibiotika als "Babygift"

Das YouTube-Video mit dem Titel "This Woman's Going to Kill Her Baby" ("Diese Frau wird ihr Kind umbringen") des YouTubers Mr. Beard kritisiert ebenfalls stark den Erziehungsstil der TikTokerin. Mr. Beard analysiert in seinem Video die Aufnahmen der Nutzerin – unter anderem eines, in dem die Mutter Antibiotika als "Babygift" bezeichnet. 

Für dich ausgesucht

"Das Schlimmste an der Sache ist, dass sie ihrem Kind keine Antibiotika geben will", erklärt der YouTuber im Video. "Während Fern also im Fluss ist, an Steinen nuckelt und eine Infektion bekommt, wird sie ihm keine Antibiotika geben, um die Infektion zu heilen."

Mr. Beard respektiere zwar andere Ansichten und Überzeugungen, ist jedoch der Meinung, dass man in bestimmten Fällen die Hilfe Dritter einholen muss: "(...) wenn man so weit geht, dass man sein Baby einfach Holzspäne essen lässt, die seinen Darm durchbohren, und ihm keine Antibiotika gibt, um sein Leben zu retten, dann finde ich, dass man eingreifen muss."