APA/AFP/JEAN-BAPTISTE LACROIX

Bella Thorne wehrt sich gegen angeblichen Streit mit Zendaya

"Es ist Jahre her und die Leute wollen uns immer noch irgendwie gegeneinander aufhetzen", schreibt Thorne in einem Tweet.

Zehn Jahre sind vergangen, seitdem Bella Thorne und Zendaya als Hauptdarstellerinnen der Disney-Channel-Serie "Shake It Up – Tanzen ist alles" bekannt wurden. Seither haben beide unterschiedliche Karrierewege eingeschlagen: Zendaya veröffentlichte ein Album und wurde Star der HBO-Serie "Euphoria", auch Bella Thorne versuchte sich als Popstar, wurde zwischenzeitlich preisgekrönte Porno-Regisseurin und sorgte unlängst mit einem OnlyFans-Account für Aufmerksamkeit.

Für dich ausgesucht

Dennoch wird den beiden Frauen seit ihren Disney-Tagen ein vermeintlicher Konkurrenzkampf angedichtet. Jetzt scheint Bella Thorne davon genug zu haben.

Die lateinamerikanische Ausgabe der Jugendzeitschrift "Seventeen" stellte die beiden kürzlich in einem Tweet einander gegenüber und rief ein sogenanntes "Beauty Battle" aus. UserInnen sollten abstimmen, wer mit rotem Lippenstift besser aussieht. Ein Retweet sei eine Stimme für Zendaya, ein Fav wiederum eine Stimme für Bella Thorne.

Letztere bekam Wind von der fragwürdigen Abstimmung – und kommentierte den Tweet öffentlich. "Schönheitskampf? Das ist nicht richtig. Verdammt, es ist Jahre her und die Leute wollen uns immer noch irgendwie gegenlinder aufhetzten. Ich liebe dich, Z.", so Bella Thorne.

Es ist nicht das erste Mal, dass Bella Thorne von ihrer Freundschaft mit Zendaya schwärmt. Im Interview mit "Entertainment Tonight" erklärte die Schauspielerin: "Ich glaube, die Leute lieben es einfach, Frauen gegeneinander aufzuhetzen. (...) Es passiert mir und Zendaya seit dem Anfang unserer Show. Es ist keine Überraschung."

Thorne betont, wie sehr sie ihre Freundin unterstütze. Bei der anstehenden Emmy-Verleihung ist Zendaya für ihre Arbeit in "Euphoria" nominiert. "Ich hoffe einfach, dass sie gewinnt", so Thorne.