AP/Evan Agostini

Beyoncé weigert sich, bei den Golden Globes für Joaquin Phoenix aufzustehen

Queen Bey ist allem Anschein nach kein allzu großer "Joker"-Fan.

Es war ein wirklich gutes Jahr für Joaquin Phoenix: "Joker" war nicht nur der erste Film ohne Jugendfreigabe, der über eine Milliarde eingespielt hat, mit seiner Rolle als Killer-Clown Joker konnte er auch die letzten OptimistInnen unter uns überzeugen, dass die Welt ein wirklich schrecklicher Ort ist. Für diese Darbietung wurde er erwartungsgemäß bei den Golden Globes geehrt. Mit dem herben Rückschlag, den er dort erleben musste, hat er aber wohl nicht gerechnet.

Für dich ausgesucht

Während der Standing Ovation für Phoenix blieb nämlich keine geringere als Beyoncé einfach so sitzen, als wäre es das Selbstverständlichste auf der Welt. Und obwohl niemand so genau weiß, was ihre Beweggründe für diesen Scheiß-drauf-Move waren, hat Twitter so einiges dazu zu sagen.

Die einen fanden ihren Blick von der Seite einfach nur köstlich und sahen darin kurzerhand ihre Mood-Inspiration für 2020, andere kritisierten sie dafür, dass sie die schauspielerische Leistung von Joaquin Phoenix nicht würdigte, wiederum andere meinten, dass das Ganze etwas mit ihrem Outfit zu tun habe.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!