APA/dpa/Christian Charisius

Bill Kaulitz spricht erstmals über homosexuelle Erfahrungen

Bill Kaulitz offenbart erstmals, bereits Beziehungen mit Männern gehabt zu haben.

Die Sexualität von Bill Kaulitz ist ein Thema, zu dem er sich bislang nie geäußert hat – muss er auch nicht, schließlich ist der Sänger diesbezüglich niemandem Rechenschaft schuldig. Seit Beginn seiner Karriere wird darüber gerätselt, ob er nun schwul, bi, pansexuell oder asexuell ist. Auch in seiner Autobiografie "Career Suicide – Meine ersten dreißig Jahre" gibt er darüber keine Auskunft.

Für dich ausgesucht

In einem Interview mit dem "Spiegel" verrät er aber nun erstmals, in der Vergangenheit bereits Beziehungen mit Männern geführt zu haben. Er habe bereits "aufregende Erfahrungen mit Mädchen" gehabt, so Kaulitz – und führt aus: "Ich habe aber auch mal mit meinem besten Freund und seiner Freundin in einer Dreiecksbeziehung gesteckt, weil ich auf einmal in ihn verliebt war und er in mich."

Mehr gibt Bill Kaulitz über seine Sexualität nicht preis. Er wolle sich nicht in eine Schublade einordnen lassen, heißt es. "Es war für die Leute immer extrem wichtig, mich einzusortieren. Vielleicht aus ihrer eigenen Unsicherheit heraus", so der Sänger. Bis heute sei die Frage nach seiner Sexualität immer eine der ersten Fragen, die ihm gestellt werden.

Auch seine Bandkollegen von Tokio Hotel sollen immer immer wieder gefragt werden, ob Bill denn eigentlich auf Frauen oder Männer steht. "Man denkt, die Gesellschaft ist so weit gekommen, alle sind unglaublich offen, es spielt keine Rolle, wen man liebt, wie man liebt. Aber mir begegnet das ständig", verrät Bill Kaulitz in dem Interview. Nichtsdestotrotz sei er heute "sehr stolz" darauf, zu einem Vorbild für junge, queere Menschen geworden zu sein.