Universal Music

Billie Eilish: An dieser Krankheit leidet die Sängerin

Billie Eilish leidet an einer Krankheit, über die viele nicht Bescheid wissen: Die Sängerin hat das Tourette-Syndrom.

Billie Eilish ist ein Vorbild für Millionen Teens aus aller Welt. Immer wieder betont die Sängerin, dass sie sich sehr verbunden zu ihrer Fangemeinde fühlt und mit denselben Themen wie ihre AnhängerInnen zu kämpfen hat. 

Im Februar 2020 sprach Billie Eilish mit "Vogue" offen über ihre Depression. Sie leide schon länger an der psychischen Erkrankung, hätte aber Wege gefunden, damit umzugehen. Toxische Beziehungen und eine negative Körperwahrnehmung hätten ihr schwer zugesetzt: "Ich hasste meinen Körper. Ich hätte alles getan, um einen anderen zu haben", so Eilish. Die Depression ist aber nicht die einzige Erkrankung, über die der Popstar offen spricht: Billie Eilish leidet auch am Tourette-Syndrom.

Für dich ausgesucht

Tourette-Syndrom: Billie Eilish spricht offen über ihre Krankheit

Im Jahr 2019 sprach die Sängerin in der "The Ellen DeGeneres Show" über das Tourette-Syndrom: "Ich leide schon mein ganzes Leben daran", verriet die damals 17-Jährige. Davor äußerte sie sich auf Instagram über die Krankheit, nachdem auf YouTube einige Zusammenschnitte ihrer Tics veröffentlicht wurden. 

Für viele war das eine überraschende Nachricht: Der Sängerin sah man die Tics oft nicht an. Das läge aber daran, dass sie bei aufgezeichneten Interviews rausgeschnitten wurden, erzählte Billie Eilish damals.

Die unkontrollierten Muskelzuckungen kämen aber bei manchen Live-Aufzeichnungen dann doch zum Vorschein. "Ich habe aber Wege gefunden, wie ich sie kontrollieren kann", erzählt sie.

Für dich ausgesucht

Darüber hinaus wollte sie nie auf ihre Krankheit reduziert werden. Deshalb habe sie gewartet, bis sie damit an die Öffentlichkeit geht. Nach der Veröffentlichung ihrer Tics auf YouTube wollte sie aber dann doch darüber sprechen. 

"Ich habe mein ganzes Leben damit gelebt. Ich habe einfach nie etwas darüber gesagt, weil ich das nicht bestimmen lassen wollte, wer ich bin. Ich wollte nicht 'die Künstlerin mit Tourette' sein."

Alleine ist sie mit der Krankheit nicht: "Viele meiner Fans haben es", berichtete sie damals bei Ellen DeGeneres. Sie fühle sich deshalb sehr verbunden zu ihren Fans und möchte ihnen Mut machen. 

Hilfe bei Depressionen

Wenn du mit akuten Problemen zu kämpfen hast, kannst du dich auch jederzeit an die Telefonseelsorge unter 142 wenden – rund um die Uhr erreichbar, kostenlos und anonym.

Wenn ihr auf der Suche nach einem Therapieplatz seid, könnt ihr euch hier informieren.