Instagram/britishvogue

Billie Eilish spricht erstmals über Missbrauch

Im Interview mit der britischen "Vogue" spricht die Sängerin über sexuelle Ausbeutung und Missbrauch von Minderjährigen.

Billie Eilish sorgte mit ihrem Cover-Shooting in Dessous für die britische "Vogue" für Aufsehen. Sie zeigte sich darin in körperbetonter Kleidung und nahm sich so das Recht, selbst über die Darstellung ihres Körpers entscheiden zu können.

Gegenüber der britischen "Vogue" sprach Billie Eilish im Zuge des Shootings zudem über Missbrauch an Minderjährigen, sowie sexuelle Ausbeutung. Diese Thematik verarbeitet sie auch in ihrem neuen Song "Your Power", der eine Beziehung zwischen einer erwachsenen Person und einer minderjährigen Person beschreibt, die von Ausbeutung und Missbrauch geprägt ist. 

Für dich ausgesucht

"Sie ist überall"

Die 19-Jährige betonte im Interview jedoch, dass die Single keine einzelne Beziehung beleuchtet, die sie selbst erlebt hat. Sie wolle zudem keine weiteren Details über ihre eigenen Erfahrungen verraten, sondern lieber das große Ganze thematisieren: "Your Power" erzählt von sexueller Ausbeutung von Minderjährigen, die nicht nur in der Musikbranche geschieht. "Sie ist überall", so Eilish.

Der Song sei ein "offener Brief an Personen, die jemanden ausnützen – hauptsächlich Männer". "Ich kenne kein Mädchen oder keine Frau, die noch keine seltsamen Erfahrungen oder sogar eine wirklich schlimme Erfahrung gemacht hat. Und Männer genauso – junge Männer werden immer wieder ausgenutzt", fährt sie fort. 

Sie habe das Gefühl, dass niemand vor Missbrauch gefeit sei und das Thema auch bereits in dem Song "When I Was Older" (2019) aufgearbeitet. "Du würdest dich all den anderen schlechten Typen anschließen/ Ich bin immer noch ein Opfer in meinem eigenen Namen/ Aber ich bin der Feind in meinen eigenen Augen" singt sie darin.

"Ich wollte damit sagen, dass es keine Rolle spielt, wer du bist, was für ein Leben du führst, in welcher Situation du bist, mit wem du dich umgibst, wie stark du bist oder wie klug du bist. (...) Du kannst immer ausgenützt werden. Das ist ein riesiges Problem in dieser Welt voller häuslicher Gewalt und sexueller Übergriffe – selbstbewusste und willensstarke Mädchen finden sich in Situationen wieder, in denen sie realisieren: 'Oh mein Gott, ich bin hier das Opfer?' Es ist so peinlich und demütigend und demoralisierend, wenn man in dieser Situation ist und man realisiert, dass man gerade missbraucht wird", fährt Billie Eilish fort. 

Für dich ausgesucht

Selbstbestimmung

Die 19-Jährige rechnete bereits mit negativen Äußerungen zu den Fotos der "Vogue". "'Du regst dich über Missbrauch auf, aber dann zeigst du deine Brüste?' Ja, du Arschloch! Ich mache das, weil es keine Entschuldigung sein darf", stellt Eilish bereits im Vorhinein klar.

Professionelle Hilfe

Wer Erfahrungen mit Gewalt oder sexuellen Übergriffen erlebt oder in der Vergangenheit erlebt hat, kann sich kostenlos und anonym an die Frauenhelpline gegen Gewalt 0800/222-555, www.frauenhelpline.at, an die Onlineberatung für Mädchen und Frauen im HelpChat, www.haltdergewalt.at oder an die Männerberatungsstelle unter 0720 / 70 44 00, https://www.maennerinfo.at wenden.