APA - Austria Presse Agentur

Britney Spears will den Streit mit ihrer Schwester beenden

"Sie musste nie für irgendetwas arbeiten!": Britney Spears griff ihre Schwester Jamie Lynn auf Social Media an.

Um die Veröffentlichung ihres Buchs "Things I Should Have Said" zu bewerben, gab Jamie Lynn Spears kürzlich ein emotionales Interview in der Fernsehsendung "Good Morning America". Unter anderem sprach die ehemalige Schauspielerin darin über die Beziehung zu ihrer älteren Schwester Britney – und erklärte, sie habe sich stets für sie eingesetzt. 

Britney Spears selbst sieht das offenbar anders: In einem Twitter-Posting machte die Pop-Prinzessin deutlich, was sie von Jamie Lynns Auftritt hält. Die 40-Jährige wirft ihrer kleinen Schwester vor, ein Buch auf ihre Kosten verkaufen zu wollen.

Für dich ausgesucht

Außerdem habe Jamie Lynn im Gegensatz zu ihr selbst nie wirklich arbeiten müssen, schreibt Britney Spears. "Alles wurde ihr einfach gegeben!", heißt es. Jamie Lynn Spears hatte von 2005 bis 2008 die Hauptrolle in der Nickelodeon-Serie "Zoey 101" verkörpert.

Ein Vorfall scheint Britney Spears immer noch sauer aufzustoßen: Als die Pop-Ikone 2017 bei einer Preisverleihung geehrt werden sollte, trat Jamie Lynn Spears mit den Songs ihrer Schwester auf. Wie Britney Spears kürzlich auf Instagram öffentlich machte, löste die Performance Ärger in ihr aus – während ihr selbst nämlich von ihrem Team verboten wurde, neue Versionen ihrer Hits zu performen, tat ihre Schwester genau das.

"Ich hoffe, dein Buch verkauft sich gut, Jamie Lynn!", schreibt Britney Spears. Abschließend holt sie zum Rundumschlag gegen ihre Familie aus: "Meine Familie hat meine Träume zu 100 Milliarden Prozent ruiniert und versucht, mich als die Verrückte darzustellen. (...) Meine Familie liebt es, mich runterzuziehen und mir wehzutun, sie ekeln mich an."

Jamie Lynn Spears antwortet auf Posting ihrer Schwester

Es dauerte nicht lange, bis Jamie Lynn Spears auf die Ansage ihrer Schwester reagierte. Darin äußert sie Unverständnis und wirft ihrer Schwester vor, zu lügen: "Brit, ich bin immer da und du weißt, dass ich hinter den Kulissen immer da war. Es wird anstrengend, dass unsere privaten Gespräche und Chats nicht mit dem übereinstimmen, was du auf Social Media postest."

Ihrer Tochter müsse sie erklären, dass ihre Familie Morddrohungen erhalte, weil ihre Tante Britney im Internet Anschuldigungen gegen sie teile: "Vor allem weil wir wissen, dass sie die Wahrheit sagen könnte und all das in nur einer Sekunde beenden könnte, wenn sie nur wollte." Für ihre Karriere habe sie außerdem hart arbeiten müssen, stellt Jamie Lynn Spears klar.

Noch hat der öffentliche Schlagabtausch der beiden Spears-Schwestern allerdings kein Ende gefunden: Auf ihrem Twitter-Account teilte Britney Spears zunächst eine lange Nachricht, in der sie ihre Schwester indirekt als "Abschaum" bezeichnete. Später schien jedoch ein Friedensangebot zu folgen: "Wir sollten uns gegenseitig unterstützen", ließ die Pop-Ikone ihre kleine Schwester wissen.

Auch Jamie Lynn Spears zeigt sich indessen versöhnlich. In ihrer Instagram-Story schrieb sie: "Britney – ruf mich einfach an. Ich habe mehrmals versucht, mit dir direkt zu sprechen und das im Privaten zu klären, so wie Schwestern das tun sollten, aber du entscheidest weiterhin, all das öffentlich auszuhandeln."