APA - Austria Presse Agentur

BTS: Jimin teilt Update aus dem Krankenhaus

BTS-Mitglied Jimin litt unter "plötzlichen" Schmerzen und wurde am Sonntag ins Krankenhaus eingeliefert.
Selma Tahirovic Selma Tahirovic

K-Pop-Star Jimin aus der Boygroup BTS hat es im Moment nicht leicht. Der 26-Jährige wurde laut "CNN" nicht nur positiv auf das Coronavirus getestet, sondern auch aufgrund einer akuten Blinddarmentzündung operiert. Das teilte die Managementagentur der südkoreanischen K-Pop-Band am Montag mit. 

Für dich ausgesucht

Jimin wurde operiert

Auf der Fan-Plattform "Weverse" erklärte das Plattenlabel BigHit Music, dass der Musiker am Sonntag die Notaufnahme aufgesucht habe, nachdem er unter "plötzlichen Bauchschmerzen" sowie "Halsschmerzen" litt. Im Krankenhaus wurde bei Jimin, der mit bürgerlichem Namen Park Ji-min heißt, eine akute Blinddarmentzündung diagnostiziert. Zudem wurde er positiv auf Corona getestet.

Für dich ausgesucht

Jimin wurde laut dem Statement am Montag operiert und erholt sich nun nach dem Eingriff. Er muss noch ein paar Tage im Krankenhaus bleiben.

Der Sänger ist das vierte der sieben Bandmitglieder, das positiv auf das Coronavirus getestet wurde. RM, Jin und Suga wurden im Dezember mit einer Corona-Infektion diagnostiziert, nachdem die Stars bei mehreren Shows in den USA auftraten.

Jimin teilt Update: "Erhole mich gut!"

Inzwischen gibt es auch ein Statement von Jimin, der darin verlauten lässt, dass es ihm gut geht. Wie "Just Jared" berichtet, teilte der Sänger auf der Plattform Weverse eine Nachricht an seine Fans: "Es tut mir leid, dass ich euch Sorgen bereitet habe. Aber ich denke, ich kann bald entlassen werden! Ich erhole mich gut und esse drei Mahlzeiten am Tag. Bitte habt noch ein wenig Geduld, ich werde nach meiner Genesung schnell wieder zurückkehren!"