EPA / FILIP SINGER

Meinung geändert: Wird Bushido bei der Geburt seiner Drillinge dabei sein?

Wird Bushido bei der Geburt seiner Drillinge dabei sein? Der Rapper gibt nun ein Update zum bevorstehenden Geburtstermin.

Rapper Bushido, der mit bürgerlichem Namen Anis Mohamed Youssef Ferchichi heißt, und seine Frau Anna-Maria erwarten in Kürze Drillinge. Nach der Geburt seiner drei Mädchen wird der Musiker stolzer Vater von sieben Kindern sein.

Im Interview mit "Bild" verriet das Paar Anfang November, warum er bei der Entbindung im Kreißsaal nicht dabei sein wird. 

Geburt der Drillinge: Wird Bushido nicht im Kreißsaal dabei sein?

"Mein Mann befürchtet, vor Aufregung ohnmächtig zu werden", verriet Anna-Maria Ferchichi im Interview. Die 39-Jährige habe deshalb beschlossen, ihre kleine Schwester Valentina in den Kreißsaal mitzunehmen. Auf die Unterstützung ihres Mannes kann die Mutter in spe trotzdem zählen: "Anis wartet vor der Tür und steht mir sofort bei, wenn ich ihn brauche."

Inzwischen dürfte es sich der Rapper aber anders überlegt haben: Wie jetzt bekannt wurde, möchte Bushido bei der Geburt seiner Drillinge anwesend sein.

Für dich ausgesucht

Meinung geändert: Bushido bei Geburt anwesend

Wie das Paar in einem Interview mit "RTL" erzählte, hätte der Rapper eine knallharte Ansage des medizinischen Personals bekommen. Das ÄrztInnen-Team hätte ihm dringend geraten, bei der Geburt dabei zu sein. 

"Er war ja von mir schon entlassen", erklärt Anna-Maria Ferchichi im Video, während Bushido kopfschüttelnd in die Kamera blickt. 

Der Rapper soll auch noch die Nabelschnur seiner Töchter durchschneiden. Eigentlich ein erinnerungswürdiges Erlebnis, aber der 43-Jährige befürchtet Schlimmes: "Ich hoffe, ihr habt auch ein Team für mich dabei, falls ich ohnmächtig werde", so seine Antwort an das Klinikpersonal. 

 

Bushido erzählte der "Bild" weiter, welches Gespräch zu seiner Entscheidung beigetragen hat.

"Wir waren am Montag in der Klinik. Als der Professor hörte, dass ich nicht bei der Geburt dabei sein will, aus Angst, ohnmächtig zu werden, meinte er: 'Das geht gar nicht, natürlich kommst du mit in den Kreißsaal.'"

Seine Personenschützer habe er schon mal vorgewarnt, dass sie möglicherweise eine Mund-zu-Mund-Beatmung bei ihm durchführen müssten, sagte Bushido.

Geburtstermin im November 

Das Paar freut sich schon sehr auf seinen Nachwuchs – kein Wunder, haben Bushido und seine Partnerin in den letzten Monaten doch einiges durchmachen müssen. Wie die Frau des Rappers im "Bild"-Interview erklärte, waren die beiden "auf Frühchen eingestellt."

Erst im August teilte der Rapper auf Instagram, dass es zu Komplikationen in der Schwangerschaft gekommen war. Zudem hieß es vonseiten der ÄrztInnen, dass eines der Babys womöglich "nicht überleben" werde.

Für dich ausgesucht

"Jetzt kommen sie doch in der 36. Woche – und zwar, welch Wunder, alle drei als fertig entwickelte Babys", sagte die erleichterte 39-Jährige gegenüber "Bild". Am 12. November sollen die drei Mädchen per Kaiserschnitt auf die Welt geholt werden.