The Walt Disney Company France

Chris Evans spricht über die besondere Beziehung zu seinem Hund

Der "Captain America"-Darsteller ließ sich den Namen seines Hundes auf die Brust tätowieren.

Nachdem Fans entdeckten, dass Chris Evans den Namen seines Hundes Dodger auf seine Brust tätowiert hatte, ging sein neues Instagram-Foto diese Woche viral. Der 39-jährige Evans sprach im Interview bei "Jimmy Kimmel Live" über seinen geliebten Hund und die Geschichte hinter dem Tattoo.

"Die Beziehung zu ihm ist vermutlich die ehrlichste, die ich mit jemandem habe. Es hat dazu nicht viel Überzeugungskraft gebraucht. Ich werde dieses Tattoo niemals bereuen. Ich habe schon einige in meinem Leben bereut, aber nicht dieses.“ Er fügte hinzu, dass er es sich vor zwei Jahren hatte stechen lassen. Evans sprach auch darüber, wie er auf den richtigen Namen für seinen Hund kam.

Für dich ausgesucht

"Es gibt den Film 'Oliver & Company'. Das ist ein Disney-Film. Ein Animationsfilm, den ich als Kind geschaut habe. Als ich den Hund das erste Mal im Tierheim sah, dachte ich mir, dass er wie Dodger aus 'Oliver & Company' aussieht. Nachdem ich beschlossen hatte, ihn mit nachhause zu nehmen, habe ich über unterschiedlichste Namen nachgedacht, aber konnte 'Dodger' einfach nicht vergessen.“

Im Interview mit Kimmel sprach er unteranderem auch über seinen Versuch, mit Donald Trump in Kontakt zu treten.