Chrissy Teigen entschuldigt sich bei Beyoncé für ihr peinliches Verhalten bei ihrer Oscar-Party

"Ich starre dich nur an, weil ich Angst habe, dass ich etwas Dummes sage", erklärte Teigen.

Über die Oscar-Party, die Beyoncé und Jay-Z geschmissen haben, ist wenig bekannt. Dank Chrissy Teigen, die einige Details auf ihrem Instagram-Account preisgegeben hat, wissen wir aber zumindest, wie es sich anfühlen muss, wenn man Queen Bey persönlich begegnet.

Statt Smalltalk zu führen, starrte Teigen die Gastgeberin lediglich an. Nach der peinlichen Begegnung sah sich das Model gezwungen, sich bei Beyoncé öffentlich zu entschuldigen. "@Beyoncé falls du das liest, wisse bitte, dass ich dich angestarrt und nicht mit dir geredet habe, weil ich wirklich so Angst hatte, etwas Dummes zu sagen, aber wir lieben dich und danken dir", so Teigen auf Instagram.

Teigen ist nicht die einzige Berühmtheit, die sich als Fan der Sängerin geoutet hat. Schauspielerin Emilia Clarke sei Beyoncé 2019 zufällig bei einer Oscar-Afterparty begegnet. In der "Graham Norton Show" erzählte Clarke, dass sie völlig überwältigt war und dass das erste Treffen alles andere als gut gelaufen sei. "Ich hatte einfach schon zu viele Drinks intus – und habe angefangen zu weinen", so Clarke.

Kommentare