APA - Austria Presse Agentur

Cole Sprouse wehrt sich gegen Vorwürfe sexueller Belästigung

Auch Sprouses "Riverdale"-KollegInnen Lili Reinhart, KJ Apa und Vanessa Morgan sehen sich mit ähnlichen Vorwürfen konfrontiert.

Auf Twitter kursieren derzeit Berichte darüber, dass Cole Sprouse im Jahr 2013 eine Frau auf einer Party sexuell belästigt haben soll – und auch über drei seiner “Riverdale”-KollegInnen existieren ähnliche Behauptungen.

Für dich ausgesucht

Nun wehrt sich Sprouse auf Twitter. Er schreibt, all die Anschuldigungen seien falsch und würden Opfern von sexueller Gewalt außerdem Schaden zufügen. “Ich würde nie wollen, dass jemand zum Schweigen gebracht wird. Ich ermutige euch, euch die Anschuldigungen selbst anzusehen, weil die Ereignisse faktisch unwahr wiedergegeben werden”, so Sprouse.

Fans von Cole Sprouse eilten ihm schnell zur Seite und identifizierten Ähnlichkeiten in Vorwürfen gegen die “Riverdale”-DarstellerInnen Lili Reinhart, Vanessa Morgan und KJ Apa. So sei es laut einigen Twitter-UserInnen auffällig, dass gegen mehrere DarstellerInnen einer einzigen Show ähnliche Geschichten kursieren, die sich alle zum beinahe selben Zeitpunkt ereignet haben sollen.

Lili Reinhart kündigt in einem Tweet rechtliche Schritte gegen die Behauptungen an. “Ich nehme solche Anschuldigungen immer ernst. Aber es ist klar, dass dieser Account nur erstellt wurde, um falsche Geschichten über mich und meine KollegInnen zu verbreiten. Und es gibt nichts Schlimmeres als Lügen über sexuelle Übergriffe zu verbreiten”, so Reinhart.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!