Twentieth Century Fox

Colin Firth wird in Comic-Verfilmung zum Zombie-Jäger

Oscar-Peisträger Firth kämpft in New York gegen Zombies, wenn das Webcomic "Zombie Brother" verfilmt wird.

Der britische Oscar-Preisträger Colin Firth („The King’s Speech“) wird sein vielfältiges Repertoire bald mit einer weiteren ungewöhnlichen Rolle bereichern. In der Realverfilmung des beliebten chinesischen Webcomics „Zombie Brother“ muss er mit einer Zombie-Apokalypse klarkommen, die durch verseuchtes Wasser in New York ausbricht.

Das Projekt trägt vorerst den durchaus gelungenen Arbeitstitel „New York Will Eat You Alive“ und wird, abgesehen von der STXfilms-Gruppe, auch durch Channing Tatum produziert. Ob Tatum ebenfalls eine Rolle übernehmen wird, ist noch nicht bekannt.

Für dich ausgesucht

Ein Sprecher der STXfilms Motion Picture Group äußert sich via "Deadline" zu Firth' Engagement: „Wir wollten beim Casting immer so nahe wie möglich an der Vorlage bleiben und können dieses Ziel durch Colin Firth' Mitwirken nun wesentlich besser erreichen. Von 'The King’s Speech' bis zu 'Kingsman' hat er immer Oscar-reife Leistungen erbracht. Diese Rolle wird ihm erlauben, jede Menge Spaß zu haben und zugleich seinen trockenen Humor sowie sein perfektes komödiantisches Timing einzubringen.“

Das Drehbuch wird von Alex Ruben, Dan Gregor und Doug Mand verfasst. Die Vorlage basiert auf Jia Haibos digitalem Comic „Zombie Brother“, das seit 2011 erscheint. Dieser Stoff wurde schon 2013 in Form einer Anime-Serie umgesetzt und es existiert sogar ein Theaterstück dazu.

Nachdem Colin Firth in den beiden „Kingsman“-Filmen als erfahrener Top-Agent schon manchen Kampfeinsatz absolvieren musste, wird ihm das Zombie-Killen wohl auch nicht allzu schwer fallen.