APA/ddp-Pool/Marcus Brandt

Daran ist Sean Connery gestorben

Ein Online-Medium hat Einblicke in den Totenschein des Bond-Darstellers erhalten.

Der Mann, der James Bond war – und noch vieles andere –, verstarb am 31. Oktober auf den Bahamas, wie damals seine Familienmitglieder bekanntgaben. Seine Frau Micheline und seine zwei Söhne Jason und Stephane hatten bestätigt, dass Connery im Schlaf gestorben ist. Anfang November machte seine Witwe in einem Interview publik, dass ihr Mann an Demenz gelitten hatte. "Es war kein Leben mehr für ihn. Er konnte sich zuletzt nicht mehr verständlich machen. Als er im Schlaf ganz friedlich starb, war ich die ganze Zeit an seiner Seite. Es war so, wie er es gewollt hätte."

Für dich ausgesucht

Kurz danach sagte Connerys Sohn Jason in einem Interview mit der BBC, dass er das tragische Ereignis noch immer erst verarbeiten müsse, denn es sei zu plötzlich gekommen, obwohl sein Vater in der Zeit davor bereits krank gewesen wäre.

 

Für dich ausgesucht

Inzwischen hat das Online-Portal "TMZ" Einblicke in den Totenschein erhalten und berichtet, dass der Schotte an einer Lungenentzündung, einem Herzfehler und an Altersschwäche gestorben sei. Damit ist dieses traurige Kapitel nun auch offiziell abgeschlossen. In seinen Filmen wird Connery ohnehin ewig weiterleben.