Hintergrund: Annie Spratt via Unsplash; Screenshot via TikTok

"Das ist es nicht wert": Ex-Porno-Darstellerin Mia Khalifa wendet sich auf TikTok an eine junge Frau

In den sozialen Medien spricht Mia Khalifa offen über die Folgen ihrer kurzen Porno-Karriere.

Die ehemalige Porno-Darstellerin Mia Khalifa trendet derzeit auf Twitter: Unter ein privates TikTok-Video, das sich um die Bedingungen in der Porno-Industrie dreht, kommentierte sie: “Girl, mach das nicht, das ist es nicht wert.”

Für dich ausgesucht

Nach ihrer Wortmeldung halten nun zahlreiche UserInnen auf Twitter fest, dass Khalifa während und nach ihrer kurzen Karriere nicht nur finanziell ausgebeutet, sondern auch von der Öffentlichkeit geshamt wurde. Nachdem Khalifas Name auf Twitter trendete, führte die junge Frau, die lediglich für drei Monate in der Pornoindustrie tätig war, aus, wie diese Arbeit ihr Leben negativ beeinflusst hat.

Auf Instagram schrieb sie außerdem, dass sie überwältigt ist von dem Zuspruch, den sie nach ihrem TikTok-Statement erhält: “Ich will gar nicht schlafen gehen, weil ich jede einzelne von euch umarmen möchte, bis ich einschlafe.” Die elf Filme, die sie gedreht habe, würden sie bis an ihr Lebensende heimsuchen – und sie wolle nicht, dass andere Frauen dasselbe durchmachen, hielt sie anschließend fest.

Khalifa forderte ihr FollowerInnenschaft auf, Pornos auf ethische Art und Weise zu konsumieren und SexarbeiterInnen wenn möglich direkt zu bezahlen, um keine Unternehmen zu unterstützen, die DarstellerInnen ausbeuten.

Mia Khalifa war kurze Zeit nach ihrem Einstieg in das Business im Jahr 2018 die beliebteste Darstellerin auf Pornhub. Aufgrund ihrer libanesischen Herkunft und einem Porno-Film, in dem sie einen Hidschab trug, sorgte sie damals für viele Diskussionen. Ihre Familie wandte sich damals von ihr ab – und der sogenannte Islamische Staat drohte ihr mit Enthauptung. Im Jahr 2019 machte sie öffentlich, während ihrer kurzen Karriere lediglich 12.000 Dollar verdient zu haben.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!