APA - Austria Presse Agentur

Deutsche Erstauflage von Prinz-Harry-Memoiren ausgeliefert

Die erste Auflage der Aufsehen erregenden Autobiografie von Prinz Harry (38) in deutscher Übersetzung ist bereits vollständig ausgeliefert. Das teilte der Verlag Penguin Random House am Donnerstag mit. Demnach gingen bereits 200.000 Exemplare des Buchs mit dem Titel "Reserve" (Originaltitel: "Spare") an die Buchhandlungen. Eine weitere Auflage mit 150.000 Ausgaben sei inzwischen unterwegs. Der Titel entwickelte sich auch international zum Bestseller.

Die deutsche Fassung des Buches wurde demnach allein am Erscheinungstag am 10. Jänner 40.000 Mal gekauft. In seiner Autobiografie gewährt Harry Einblicke in das Privatleben der Royals und seine Gefühlswelt in bisher nie da gewesener Detailschärfe. Er schildert darin sein Leben im Schatten seines älteren Bruders William (40) und wie er mit dem frühen Tod seiner Mutter, Prinzessin Diana, umging.

Harry wirft seiner Familie auch vor, mit der Boulevardpresse gemeinsame Sache gemacht zu haben. Die Medien macht er für den tödlichen Autounfall Dianas verantwortlich und wirft ihnen vor, eine Schmutzkampagne gegen seine Frau Meghan (41) zu führen. Harry und Meghan hatten sich mit den übrigen Royals überworfen und vor etwa drei Jahren vom engeren Kreis des Königshauses losgesagt. Besonders mit seinem Vater, König Charles III. (74), und seinem Bruder William, der inzwischen Thronfolger ist, hatte sich Harry zerstritten. Er lebt mit seiner Frau und den beiden Kindern Archie (3) und Lilibet (1) inzwischen im US-Staat Kalifornien.