RTL/René Lohse

"Die Bachelorette": Sharon Battistes Küsse spalten das Netz

Schmust sie zu viel? Die Küsse der diesjährige Bachelorette sorgen offenbar für viel Zündstoff im Netz. Zurecht?

Die diesjährige Staffel der Bachelorette sorgt für zahlreiche Reaktionen in den Sozialen Medien. In Folge drei fiel der erste Kuss, in der vierten Folge zeigte sich Single Sharon Battiste in Kuss-Laune und ging mit den Kandidaten auf Tuchfühlung. 

Die Bachelorette durfte bei ihren Dates romantische Szene aus Kultfilmen wie "Titanic" oder "Susi und Strolch" nachmachen (Spaghetti-Kuss inklusive!). Das sorgte bei den Fans für gemischte Emotionen. 

Für dich ausgesucht

Sind die Küsse der Bachelorette "cringe"? 

Während Battiste und die Kandidaten sich über Zungenschläge "besser kennenlernten", zeigten sich die UserInnen im Netz gespalten. Einige TwitterInnen fanden die TV-Küsse entweder unangenehm, manche wiederum absolut romantisch. 

Für dich ausgesucht

Küsst die Bachelorette zu viel? 

Doch abgesehen davon regen sich einige NutzerInnen auch über das Kussverhalten der Bachelorette auf.Twitter-UserIn @myunicornisevil schrieb, dass Battiste schon mehr Männer "als die letzten beiden Bachlorettes insgesamt" geküsst hätte. 

Ein/e weitere UserIn beschwerte sich darüber, dass es bei Sharon Battiste so "einfach" wäre zu schmusen. Doch ist das wirklich gerecht? 

Meiner Meinung nach ist das ganze Tamtam über die Küsse in der Show absolut sexistisch und ungerecht. Erinnern wir uns doch an die letzten männlichen Singles, die bei "Der Bachelor" teilgenommen haben. Ich habe das Gefühl, dass in diesen Sendungen sogar teilweise erwartet wurde, dass so schnell wie möglich ein Kuss passiert oder mehrere Teilnehmerinnen abgeschmust werden. 

Warum ist es bei Sharon Battiste ein Problem? Ich persönlich finde es beeindruckend, dass sie sich entspannt genug fühlt, vor den Kameras zu küssen und sich auf den Moment einzulassen. So einfach kann das auch nicht sein. Außerdem, wo liegt das Problem? Die ZuschauerInnen verhalten sich häufig so, als ob sie noch nie mehrere Personen gleichzeitig geküsst hätten (zum Beispiel: beim Flaschendrehen) oder man für einen Schmuser sofort in die Hölle kommt. Dieses Slut-Shaming muss aufhören.

Schlussendlich kann ich nur sagen: Liebe Sharon, go for it! Denn gerade durch einen Kuss kann man eine Person, die man attraktiv findet, noch besser einschätzen – nicht wahr?