Screenshot via Facebook / Reopen NC

Die "Burn Your Mask"-Challenge fordert UserInnen dazu auf, ihre Masken zu verbrennen

Ein Facebook-Video, in dem eine Frau eine Gesichtsmaske verbrennt, sorgt derzeit für Aufregung.

Dumme Challenges sind im Internet bekanntermaßen nichts Neues, das jüngste Beispiel aber setzt nochmal einen drauf: Die Facebook-Seite "Reopen NC" ruft UserInnen dazu auf, ihre Gesichtsmasken zu verbrennen – damit wolle man ein Zeichen für "persönliche Freiheit" setzen, heißt es.

Für dich ausgesucht

In einem Video, das auf Facebook veröffentlicht wurde, erklärt eine Frau zunächst, "Reopen NC" sei eine Gruppierung, die sich gegen "alles, was verpflichtend ist" ausspreche. Im Sinne der "persönlichen Freiheit" sei man somit auch gegen Maskenpflicht während der Corona-Pandemie. Und schließlich stehe sogar in den Sicherheitsanweisungen der Masken geschrieben, dass diese kein garantierter Schutz vor übertragbaren Krankheiten seien. 

"Heute sage ich laut und deutlich: Ich werde mich nicht fügen. Ich willige nicht ein", erklärt die Frau entschieden, ehe sie genüsslich eine Gesichtsmaske in einer Pfanne in Brand setzt. Sie hoffe, dass die Challenge viral gehe, so die Frau. "Und diese Masken werden in China produziert! Kam dieses Virus nicht aus China?", fügt sie hinzu.

In der Kommentarspalte zeigt man sich indessen erzürnt über die Entscheidung, die Masken anzuzünden. Wenn die Frau sie schon nicht tragen wolle, könne sie sie zumindest spenden – schließich komme es immer wieder zu Engpässen in Schulen oder Pflegeheimen. "Es ist dein gutes Recht, sie nicht zu tragen, aber sie zu verbrennen, ist einfach nur ein Haufen Scheiße", so eine Frau in den Kommentaren.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!