Filmverleih

Die größen Plot Holes aus "Harry Potter"

Ein Reddit-Thread beschäftigt sich mit den größten Ungereimtheiten aus dem Potter-Universum.

Lumos! Die "Harry Potter"-Reihe ist wahrscheinlich die erfolgreichste Geschichte unserer Jugend. Kein Wunder also, dass uns die Rowling-Romane auch über zehn Jahre nach ihrem Ende immer noch schlaflose Nächte bereiten. Unlängst etwa machte ein Reddit-Thread die Runden, der sich mit Logikfehlern der Potter-Welt auseinandersetzte – und warf mal eben ein paar wichtige Fragen auf, die uns seither quer im Magen liegen. Wir verlangen Antworten!

Warum tut niemand was gegen Slytherin?

Laut Hagrid kommen böse Zauberer und Hexen immer aus Slytherin. Könnte es nicht sein, dass Slytherin hier das Hauptproblem ist? Warum merkt niemand, dass es eventuell keine gute Idee sein könnte, alle Problemkinder mit anderen Problemkindern zusammenzustecken? Und warum ist ihr Gemeinschaftsraum dann auch noch ein unterirdischer Kerker? Ein Reddit-User bringt es ganz gut auf den Punkt: "Natürlich werden die böse! Wenn deine einzigen Freunde Leute wie Malfoy sind und dich jeder ansieht, als wärst du kriminell, und du IN EINEM KERKER hausen musst, dann wirst du vielleicht irgendwann kriminell."

Warum trägt Harry eine Brille?

Zauberer und Hexen können ganze Knochen nachwachsen lassen aber Harry muss trotzdem eine Brille tragen? Ist Harrys Brille vielleicht nur ein Fashion Statement?

AP

Warum weiß niemand vom sprechenden Hut?

Als Harry eingeschult wird, weiß niemand von dem sprechenden Hut. Niemand! Nicht Harry, nicht Malfoy und nicht Hermine, die trotz endlosem Triva-Wissen über Hogwarts offenbar noch nie von einer Einteilungs-Zeremonie gehört hat. Noch nicht mal Ron, und der hat immerhin gefühlte zwölf ältere Brüder auf der Schule! Ganz zu schweigen von seinen Eltern – man möchte meinen, dass die Weasleys solche Themen beim Abendessen besprechen, trotzdem ist Ron völlig ahnungslos. Vielleicht ist es Tradition, den Kindern diese Information vorzuenthalten – aber: Als Harry am Ende des letzten Teils seinen Sohn nach Hogwarts schickt, erzählt er ihm brühwarm von der Hut-Zeremonie. 

Warum wird die Sicherheit von Hogwarts nie infrage gestellt?

Es ist nun mal so: Dafür, dass Hogwarts einer der "sichersten Orte der Welt" sein soll, ist dort schon ziemlich viel gefährlicher Scheiß passiert. Ein Reddit-User formuliert es so: "Wenn mein Kind auf eine Elite-Schule geht, und im ersten Jahr taucht plötzlich Zauberer-Hitler am Hinterkopf eines Lehrers auf, im zweiten werden Kinder unter der Mädchentoilette von einer riesigen Schlange versteinert und dann hängt da vielleicht auch noch ein vermeintlicher Mörder am Schulgelände rum – ich würde mir gründlich überlegen, ob mein Kind weiterhin auf diese Schule geht."

Warum sind Liebestränke legal?

Wenn bei der Idee eines gefügig machenden Liebstranks nicht alle Date-Rape-Alarmglocken läuten, dann wissen wir auch nicht.

12. Weltweit gibt es eine Vielzahl an sehr aktiven Harry Potter Fanclubs. Die Mitglieder eines deutschen Fanclubs sollen 2010 auch an einer eigenen Fortsetzung der Romanreihe geschrieben haben. Hier finden Sie eine Liste mit Fan-Webseiten.

Reuters/Ho

Wo gehen magische Kinder zur Grundschule?

Ernsthaft, was machen die vor ihrer Hogwarts-Einschulung? Gibt es einen magischen Kindergarten? Eine Volksschule für Zauberer und Hexen? Werden sie zuhause von ihren Eltern unterrichtet? Oder besuchen sie Muggelschulen? Warum wissen diese Kinder dann so wenig über die Muggelwelt?

Kommt man nur von London aus nach Hogwarts?

Nach Hogwarts, das in den Highlands von Schottland liegt, kommt man bekanntermaßen nur mit dem Hogwarts Express – und der fährt nur im Londoner Bahnhof King's Cross los. Ob das zur Folge hat, dass Kinder aus Schottland nach London reisen müssen, nur, um dann wieder zurück nach Schottland zu reisen, bleibt unklar – es scheint aber zumindest nicht gänzlich abwegig.

Warum gibt es Eulen statt ... Handys?

Die Geschichte von Harry Potter beginnt zwar in den Neunzigern, dennoch gab es damals schon Computer und Handys. Warum verwenden Zauberer und Hexen also lieber Eulen, um miteinander zu kommunizieren? Würde das nicht bedeuten, dass Muggeltechnologie fortgeschrittener ist als magische Korrespondenz?

Man könnte ewig so weitermachen – wenn man eine siebenteilige Buchreihe genauestens unter die Lupe nimmt, wird man immer auf offene Fragen stoßen. Antworten werden wir wohl keine bekommen. Wir müssen also damit leben, nicht zu wissen, ob in Hogwarts eigentlich auch normale Fächer wie Mathe oder Turnen unterrichtet werden, warum wir nichts über Harrys Großeltern wissen oder wie zur Hölle Hagrids menschlicher Vater mit einer Riesin Sex haben konnte.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.