Beth Dubber/Netflix

Die Love-Darstellerin aus "You" findet, dass man Joe nicht anhimmeln sollte

In einem Interview erzählt Victoria Pedretti, wie sie zu ihrer Rolle in "You" steht.

Wenn ihr zu den Menschen gehört, die in den letzten Tagen die zweite Staffel von “You” gesuchtet haben, dann wisst ihr, dass es die zehn Folgen mindestens so in sich haben wie die erste Staffel. Die zweite Season dreht sich um Joe, der sich ab sofort Will nennt, Love und ihre mehr als fragwürdige Beziehung zueinander.

Das Ende der Staffel bietet uns einen mehr als unerwarteten Twist: Nicht nur Joe hat schon das eine oder andere Menschenleben auf dem Gewissen, sondern auch seine Angebetete Love hat am Ende zwei Menschen umgebracht.

In einem Interview mit “Teen Vogue” hat die Darstellerin Victoria Pedretti nun erzählt, wie sie zu dem Plottwist steht: “Jemanden zu töten ist eine extreme Handlung. Ich denke, wenn man genau auf Love und ihre Eigenschaften blickt, dann ist es nicht schwer, sie zu durchschauen: ihre wilde Art, ihr Beschützerinstinkt, ihre Leidenschaft für die Menschen, die sie liebt.”

Sie findet außerdem genauso wie Penn Badgley, dass man Joe und seine Obsessionen nicht romantisieren dürfe: “Ich kann mir nicht vorstellen, dass Menschen mit einem Serienmörder schlafen wollen.” Auf die dritte Staffel angesprochen, sagt die Schauspielerin, dass sie gelernt habe, dass “You” alles andere als vorhersehbar sei. Sie sei jedenfalls bereit, überrascht zu werden.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!