Matt Flores via Unsplash

Diese Instagram-Accounts beschäftigen sich mit Mental Health

Aufbauende Zitate, hilfreiche Tipps für den Alltag und Erfahrungsberichte: Psychische Gesundheit ist für viele Instagram-NutzerInnen ein großes Thema.

Auf Instagram teilen wir alles miteinander: Waren es anfangs nur die vermeintlich schönen Momente, die Urlaubsreisen, die besten Partys mit unseren FreundInnen oder die Sponsion, so sind wir mittlerweile so weit, uns einzugestehen, dass das Leben mehr ist als perfekt bearbeitete Selfies.

Inzwischen werden auf Instagram immer mehr Themen abseits des Friede-Freude-Eierkuchen-Spektrums thematisiert, unter anderem auch Depressionen und psychische Probleme. Verarbeitet werden dieses Struggles nicht nur in makaberen Depression Memes – es gibt auch eine Menge von Mental-Health-InfluencerInnen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, diese Themen zu enttabuisieren und Betroffenen zu vermitteln, dass sie alles andere als allein sind.

Dieses Phänomen hat einen eigenen Namen: Instagram Therapy. Mental-Health-InfluencerInnen wenden sich vor allem an Millennials – eine Generation, die mit Themen wie Therapie und ihrer psychischen Gesundheit offen umgehen, zumindest im Gegensatz zu den Generationen vor ihr. So wird ein eigentlich oberflächliches Medium wie Instagram für viele zu dem Ort, an dem sie an ihrer persönlichen Entwicklung arbeiten, sich mit ihren Problemen auseinandersetzen und sich mit anderen identifizieren können. Wir haben einige Accounts für euch gesammelt.

Ein Instagram-Besuch ersetzt keine professionelle Hilfe. Falls du an Depressionen leidest, wende dich an vertraute Menschen. Oft hilft bereits ein einzelnes Gespräch. Wer für weitere Hilfsangebote offen ist, kann sich rund um die Uhr kostenlos unter der Rufnummer 142 an die Telefonseelsorge wenden. Sie bietet schnelle erste Hilfe an und vermittelt ÄrztInnen, Beratungsstellen oder Kliniken.

@notesfromyourtherapist

Die Autorin und Therapeutin Allyson Dinneen teilt mit ihren über 165.000 Instagram-FollowerInnen regelmäßig Fotos von kleinen Zettelchen mit berührenden, ehrlichen und schlagfertigen Botschaften, die zeigen, mit welchen scheinbar so kleinen Problemen Menschen oft zu kämpfen haben.

@talkspace

@talkspace bietet seinen FollowerInnen laut Bio “Therapie für die Art, wie wir heute leben – wo und wann auch immer du sie brauchst”. Auf dem Account findet man motivierende Sprüche und konkrete Tipps für den Alltag.

@theblurtfoundation

Dieser Account hat es sich zum Ziel gesetzt, Menschen, die von Depressionen betroffen sind, zu helfen und das generelle Bewusstsein für Depression zu stärken. Neben aufbauenden Postings wird auch auf Handlungsmöglichkeiten und Dokumente verwiesen, die man über die Story-Highlights direkt downloaden kann.

@hannahdblum

Die Autorin Hannah Blum schreibt auf ihrem Blog ausführlich über ihre Erfahrungen mit psychischen Problemen, gibt Tipps und veröffentlicht Gastbeiträge über Themen wie Schizophrenie. Auf ihrem Insta-Kanal teilt sie größtenteils Gedichte und inspirierende Sprüche.

@holisticallygrace

Die Therapeutin Maria Sosa versorgt ihre über 25.000 FollowerInnen auf Instagram mit Informationen zu psychischer Gesundheit, Self Care und auch Ernährung. Ihre textlastigen Postings bieten verschiedenste Infos zu diesen Themenbereichen.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.