DAPD / GETTY IMAGES RON GALLELA

Diese Songs haben Stars über andere Stars geschrieben

Egal ob Kanye, Taylor Swift, Eminem oder The Weeknd: Nicht nur RapperInnen dissen sich gegenseitig in Songs.

Dass Stars gerne Trennungen und Konflikte mit Promi-KollegInnen in ihren Songs verarbeiten, ist keine Neuigkeit. Meist kann man nur spekulieren, um wen es in so manchem Hit wirklich geht, bei diesen zehn Songs überliefert die Pop-Geschichte jedoch die wahren Hintergründe:

  • Hollaback Girl - Gwen Stefani
  • Cry Me A River - Justin Timberlake
  • Innocent - Taylor Swift
  • Fix You - Coldplay
  • California Gurls - Katy Perry
  • Heart Shaped Box - Nirvana
  • I Kissed a Girl - Katy Perry
  • Famous - Kanye West
  • Obsessed - Mariah Carey
  • Call Out My Name - The Weeknd

Für dich ausgesucht

"Hollaback Girl" - Gwen Stefani

In dem Hit aus 2004 geht es bekanntermaßen um ein Mädchen, das sich rein gar nichts gefallen lässt. Und weil Gwen Stefani sich die bissigen Kommentare von Courtney Love nicht gefallen ließ, war dieser Song war als "holla back" an sie gerichtet.

1997 Der große Durchbruch kommt für die Kalifornieren und ihrer Band schon mit dem ersten Album. Weltweit wird der Song "Don`t Speak" gekreischt.

rts

"Cry Me A River" - Justin Timberlake

Zuerst hatte der Sänger es dementiert, später gab er es sogar selbst zu: "Cry Me A River" ist ein Song über das Ende seiner Beziehung mit Britney Spears. Er habe den Song in zwei Stunden geschrieben, kurz nach einem "unschönen Telefonat".

Getty Images / Ron Galella, Ltd. / Kontributor

"Innocent" - Taylor Swift

Taylor schrieb das Lied im Anschluss an den Vorfall bei den VMAs 2009, bei dem ihr Kanye das Mikrofon aus der Hand riss. Er war der Meinung, dass Beyoncé den Award für "Best Female Video" eher verdient hätte. Es geht in "Innocent" darum, aus seinen Fehlern zu lernen – eine Sache, die Kanye offensichtlich schwergefallen ist.

Elf Jahre später erklärte Kanye kürzlich, warum er das getan hat.

Taylor Swift bescherte Vivendi guten Jahresstart

APA - Austria Presse Agentur

"Fix You" - Coldplay

Nicht nur hat Chris Martin das Lied für Gwyneth Paltrow geschrieben, sondern er hat es auch auf dem Keyboard komponiert, das Paltrows Vater kurz vor seinem Tod gekauft hatte. Das Lied sollte ihren Schmerz lindern.

Doppelalbum von Coldplay erscheint am 22. November

APA - Austria Presse Agentur

"California Gurls" - Katy Perry

Eine indirekte Ansage an JAY-Z und Alicia Keys war die Cali-Hymne von Katy Perry 2010. Alicia Keys und der Rapper hatten gerade ihr "Empire State of Mind" veröffentlicht – ein Song über die Ostküste und den Big Apple. Perry wollte ihrer westlichen Heimat einen Song widmen und holte sich dafür den ebenfalls kalifornischen Rapper Snoop Dogg dazu.

"Dark Horse" von Katy Perry enthält Elemente von "Joyful Noise"

APA - Austria Presse Agentur

"Heart-Shaped Box" - Nirvana

Nachdem Lana del Rey den Nirvana-Song bei einem Konzert im Jahr 2010 in einer eigenen Version vortrug, meldete sich die Frau, von der das Lied handelt, auf Twitter: Courtney Love. Sie ließ Lana wissen, was die meisten Fans wussten, aber nie akzeptieren wollten.

Das letzte Konzert der Band fand am 1. März im Terminal 1 des ehemaligen Flughafens München-Riem statt, obwohl die Tour eigentlich erst am 8. April in Dublin ihr Finale finden sollten.

Universal Music

"I Kissed a Girl" - Katy Perry

Auch ihr Hit aus 2008 ist einer besonderen Person gewidmet – nämlich Miley CyrusAls ihre erste Nummer-eins-Single mit Musikvideo und Auftritt von Kesha dominierte sie das Radio. So hörte auch ihre gute Freundin Miley Cyrus das Lied und fragte sie, über wen sie in dem Lied denn spreche – Perry antwortete schlicht mit: "Über dich."

"Famous" - Kanye West

Es ist kein Geheimnis, dass es in diesem Lied um Taylor Swift geht. Sie wird sogar namentlich genannt – dieser Streit ist dieses Jahr im März erneut erwacht, als publik wurde, dass Taylor Swift entgegen Kanyes Behauptungen keine Ahnung hatte, dass sie in diesem Lied so angegriffen wird.

 

Kanye West missioniert

APA - Austria Presse Agentur

"Obsessed" - Mariah Carey

Das zwölfte Studioalbum von Mariah Carey erschien 2009, kurz nachdem Eminem auf seinem Album "Relapse" diverse Zeilen gegen die Sängerin gerichtet hatte. Auf Careys Song finden sich immer wieder Seitenhiebe gegen Eminems Drogenmissbrauch und die Beziehung der beiden.

APA/AFP/DON EMMERT

"Call Out My Name" - The Weeknd

Diese Romanze hätte fast funktioniert – doch zumindest hat sie neue Musik inspiriert. Der kanadische Sänger beschreibt hier die Beziehung mit Selena GomezIn dem Lied erzählt der Sänger sogar davon, dass er Gomez fast eine Niere gespendet hätte – aufgrund ihrer Lupus-Erkrankung.

Kevin Mazur/MTV VMAs 2020/Getty Images for MTV