Dieses Video zeigt, wie unbeliebt Putin bei den RussInnen ist

Dieses Video zeigt, wie unbeliebt Putin bei den RussInnen ist
Ein Blogger hat ein Portrait von Putin in einen Aufzug gehängt und die Reaktionen mit einer versteckten Kamera festgehalten.

In einem Moskauer Wohnblock befestigte Bashir Dokhov an der Wand eines Aufzugs ein Bild von Wladimir Putin. Das Foto scheint ein offizielles Portrait des Präsidenten zu sein – es zeigt Putin mit strengem Blick und roter Krawatte. Mit einer versteckten Kamera hielt er die Reaktionen der Menschen auf den russischen Präsidenten fest.

Obwohl Putin angeblich großes Vertrauen seitens der Bevölkerung genießt – 71,5 Prozent der RussInnen vertrauen ihm und 65,4 befürworten sogar seine Arbeit als Präsident –, scheinen die Umfragewerte nicht ganz mit der Realität zu übereinstimmen. Während einige bereits beim Betreten des Aufzugs in Gelächter ausbrechen, wollen andere den Lift gar nicht erst benutzen.

"Was soll der Scheiß, die sind doch verrückt geworden", sagt ein Mann, als er Putins Portrait sieht. "Irgendein Arschloch hat das hier aufgehängt", so eine Frau. "In seinen Augen sind Kameras, er überwacht uns", so eine andere.

Bashir Dokhov, der das Video online stellte, befürchtet keine rechtlichen Konsequenzen wegen seines Streichs. "Noch hat mich niemand von der Staatsanwaltschaft oder dem Untersuchungsausschuss angerufen", so Dokhov gegenüber "Daily Mail".

Putin regiert Russland seit 2000 entweder als Premierminister oder Präsident. Seinen letzten Wahlsieg 2018 gewann er mit 77 Prozent der Stimmen. 2024 endet Putins vierte Amtszeit als russischer Präsident. 

Kommentare