Hintergrund: David Pisnoy via Unsplash; Screenshot via Twitter

Ein Mann attackiert die US-Polizei in einem Zoom-Call und geht viral

Ein Clip des Zoom-Calls wurde auf Twitter millionenfach aufgerufen.

Anfang der Woche bot die Polizei von L.A. BürgerInnen an, in einem Live-Call auf Zoom mit hochrangigen Beamten wie dem Polizeichef Michael Moore in Kontakt zu treten und Fragen zu stellen.

Für dich ausgesucht

Moore sagte vor wenigen Tagen, dass das Blut von George Floyd genauso an den Händen der Demonstrierenden klebe wie an denen der verantwortlichen Polizisten – er handelte sich damit schnell Millionen Views und einen ordentlichen Shitstorm ein, woraufhin er sich entschuldigte.

Jedenfalls: In besagtem Zoom-Call war ein Mann namens Jeremy, der 30 Sekunden Zeit hatte, um seine Sorgen vorzutragen. Er holte aus und sagte: “Black Lives Matter, entzieht der Polizei die Finanzierung. Ich finde es ekelerregend, dass die Polizeibehörde von Los Angeles friedliche Demonstrierende auf der Straße abschlachtet.” Zwei FreundInnen von ihm sollen wenige Tage zuvor eine friedliche Demo in Beverly Hills besucht haben, die ab dem Erscheinen der Polizei eskaliert sei.

“Ist es das, was ihr euch unter ‘Schützen und Dienen’ vorstellt? Denn ich denke, das ist Bullshit. Fick dich, Michael Moore, ich weigere mich, dich einen Polizeichef zu nennen. Du bist eine Schande”, so der Mann. Seine Wutrede beendete er mit dem Satz “Suck my dick and choke on it”, der den Live-ZuseherInnen den Rest gab, wie in den Kommentaren zu lesen war.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!