APA/AFP/JOEL SAGET / JOEL SAGET

Eine indische Frau findet ihren "vermissten" Ehemann auf TikTok wieder

Der Mann wurde ganze drei Jahre für vermisst gehalten, nur um auf der Social-Media-Plattform TikTok mit einer Transfrau wieder aufzutauchen.

Für dich ausgesucht

Eigentlich kennen wir TikTok eher als den Ort, an dem sich absurde virale Challenges abspielen. Nun hat eine indische Frau ihren seit drei Jahren vermissten Mann genau dort wiedergefunden, wie Vice berichtet: Auf TikTok, mit einer anderen Frau.

Jayapradha und ihre Kinder haben den vermissten Suresh zuletzt 2016 gesehen, danach verschwand er. Die Familie suchte jahrelang nach ihm – ohne jeglichen Erfolg. Auch die Polizei wurde eingeschaltet, aber nachdem auch diese keinen Erfolg verzeichnen konnte, wurde er als vermisst erfasst. Vor Kurzem hat schließlich eine Verwandte der Frau einen Mann auf TikTok entdeckt, der eine unfehlbare Ähnlichkeit zu Suresh aufwies. Als sie das Video seiner Frau Jayapradha zeigte, waren sie sich sicher, ihn gefunden zu haben. Nachdem die Polizei ihn in Hosur aufspürte, kam nun die Wahrheit ans Licht.

Ein Neustart

Es stellte sich heraus, dass ihr Mann die Familie aufgrund von Problemen im Haushalt verlassen hattte, er sah keinen anderen Ausweg. Im Anschluss an die Flucht nach Hosur lernte er eine Transfrau kennen und ging eine Beziehung mit ihr ein. Diese Frau hatte das TikTok-Video gepostet.

Suresh hatte sich in der Zeit ein neues Leben aufgebaut, er arbeitete in einer Firma für Traktoren als Mechaniker und wohnte bei seiner Mutter. Auf die Frage der Polizei, ob er zu seiner Familie zurück möchte, stimmte er zu und Jayapradha und Suresh wurden zurück in ihr Haus nach Villupuram geschickt.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!