Screenshot via YouTube | Blagag!

Eine Influencerin hat sich auf Bali mit Weihwasser den Hintern gewaschen

Ein Fitness-Model hatte ihren Allerwertesten mit heiligem Wasser erfrischt – nun musste sie sich entschuldigen.

InfluencerInnen erlauben sich so einiges – oft sehr zum Leidwesen der EinwohnerInnen des Landes, das sie gerade bereisen. Dagegen ist auch Insta-Hotspot Bali nicht immun: Kürzlich sorgte das tschechische Fitness-Model Sabina Dolezalova mit einem Video für Aufregung, in dem zu sehen war, wie ihr Freund Weihwasser aus einer heiligen Quelle dazu verwendete, um ihr den Hintern nass zu spritzen.

Aufgenommen wurde das Video im Affenwald von Ubud. Das Video wurde mittlerweile aus ihrer Insta-Story entfernt, auf YouTube ist es derzeit noch aufrufbar.

Einheimische dürften die Aktion nicht besonders lustig gefunden haben: Nachdem die beiden sich offiziell bei den balinesischen EinwohnerInnen entschuldigt hatten, mussten sie laut "VICE" an einer traditionellen Zeremonie teilnehmen, bei der sie die Götter um Vergebung baten. Außerdem sollen Einheimische nun fordern, TouristInnen den Zutritt zu den Tempeln auf Bali zu verbieten.

In waschechter Internet-Manier veröffentlichten die beiden dann auch noch ein Entschuldigungs-Video, in dem sie behaupten, nicht gewusst zu haben, dass es sich um Weihwasser handelte. Im ursprünglichen Video soll jedoch zu hören sein, wie die beiden über das heilige Wasser witzelten.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.