Ellen Pompeo möchte Schauspielkarriere beenden

Wenn ihre Tage als Meredith Grey in "Grey's Anatomy" gezählt sind, will Ellen Pompeo mit der Schauspielerei aufhören.

Erst vor wenigen Wochen wurde eine 18. Staffel der ÄrztInnen-Serie "Grey's Anatomy" bestätigt – nachdem monatelang über neue Verträge verhandelt wurde. Wie das Produktionsstudio bereits mehrfach betonte, wären neue Folgen so lange möglich, wie Meredith-Grey-Darstellerin Ellen Pompeo Lust darauf hätte. Ohne Pompeo kein "Grey's Anatomy".

Jetzt wiederum erklärte Pompeo im Podcast-Interview mit "Ladies First with Laura Brown", dass es für sie nach "Grey's Anatomy" auch eher keine Schauspielerei mehr geben werde. Fans können aber vorerst aufatmen: Wann das sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Für dich ausgesucht

"Habe alles gemacht"

"Ich sage nicht, dass ich nie wieder schauspielern werde. Ich bin aber nicht dahinter, meine Schauspielkarriere fortzuführen. Ich möchte an diesem Punkt unternehmerisch aktiv sein. Ich würde gerne in Unternehmen investieren und ein Business starten", erklärte die 51-Jährige.

"Ich habe das Gefühl, dass ich – obwohl ich nicht eine Million verschiedene Rollen hatte – alles gemacht habe. In Trailern herumsitzen, das Reisen, in Atlanta drehen, dann in Vancouver… Ich habe keine Lust mehr, in einem Trailer um elf am Abend zu sitzen und auf einen Dreh zu warten und auf Artdirektoren, die mir sagen, wann ich Mittagessen gehen kann", fügte Pompeo hinzu. Sie würde das lieber Jüngeren überlassen.

Im Interview erklärte sie außerdem, dass sie lange Zeit Schwierigkeiten damit hatte, für ihre Rolle als Ärztin Meredith Grey so bekannt zu sein.

"Als ich in meinen Dreißigern war, da fühlte ich mich in eine Schublade gesteckt. Deshalb bin ich bei der Show ('Grey's Anatomy', Anm.) geblieben, weil ich dachte: 'Verdammt, wenn mein Vertrag wieder ausläuft, bin ich vierzig und mit dieser Rolle abgestempelt, also werde ich nie wieder arbeiten können.' Vor 15 Jahren dachte ich schon, dass man mit 40 zu alt als Schauspielerin ist", verriet der "Grey's Anatomy"-Star.

Jetzt wolle sie nur noch das machen, worauf sie Lust habe – selbst, wenn das Nichtstun sei. Ihr nächstes Projekt werde übrigens ein Podcast mit dem Titel "Tell Me" sein.