Courtesy of Netflix

Emma Hernan spricht Klartext über ihr Verhältnis zu Ben Affleck

"Selling Sunset"-Maklerin Emma Hernan hatte von einem Match mit Ben Affleck berichtet. Nun stellt sie die Dinge klar.

In der aktuellen Staffel der Netflix-Serie "Selling Sunset" sorgte Maklerin Emma Hernan für Aufregung, nachdem sie verkündet hatte, auf der Promi-Dating-App Raya ein Match mit niemand Geringerem als Ben Affleck gehabt zu haben. Affleck soll versucht haben, sie zu einem Treffen zu überreden, so Hernan.

Affleck ist aber bekanntermaßen seit letztem Jahr wieder mit Jennifer Lopez zusammen, mittlerweile sind die beiden sogar wieder verlobt – schnell gab es Gerüchte, der Schauspieler könnte seine neue alte Flamme womöglich betrogen haben.

Für dich ausgesucht

Es dauerte nicht lange, bis Ben Affleck ein offizielles Statement veröffentlichte, in dem er leugnete, in letzter Zeit auf der Dating-App für Prominente unterwegs gewesen zu sein. "Raya hat bestätigt, dass er seit mehreren Jahren kein aktives Mitglied der App ist", hieß es.

Nun stellt auch Emma Hernan klar, dass ihr Flirt mit Ben Affleck mehrere Jahre zurückliegt.

Emma Hernan: Flirt mit Ben Affleck wurde künstlich hochgespielt

Gegenüber "E! News" stellt Emma Hernan klar: "Es war nicht vor Kurzem. Das war 2019." Die Maklerin betont außerdem, dass die Anekdote über ihren Flirt mit Ben Affleck in "Selling Sunset" unverhältnismäßig aufgebauscht wurde. "Es war wirklich eine total kleine, unschuldige Sache und es wurde künstlich hochgespielt. Und das ist das Ende der Geschichte."