RTL

Wie Eric Stehfest zum Dschungel-Kameradenschwein wurde

Mit seiner Entscheidung, den anderen Stars das Essen zu verweigern, sorgt Eric Stehfest für Empörung.

Es war die vielleicht bislang nervenaufreibendste Folge der diesjährigen Dschungelcamp-Staffel. Bereits im Vorfeld wurde effektiv ein nie zuvor dagewesener Plot-Twist angekündigt, der es wirklich in sich hatte: "GZSZ"-Schauspieler Eric Stehfest ließ sich von seinen MitbewohnerInnen in die Dschungelprüfung schicken, nur um diese dann zu verweigern.

Seine Erklärung: Für Menschen, die ihn nicht mögen und/oder "Fake-Geschichten" erzählen, wolle er kein Luxus-Essen erspielen.

Für dich ausgesucht

Anstatt diese Einstellung im Vorfeld mit den anderen Stars, die nun seinetwegen hungern müssen, zu teilen, ging Stehfest jedoch fröhlich in die Prüfung, um seine "Aufgabe" – wie er sein Vorhaben nannte – durchführen zu können.

Das Moderations-Duo Daniel Hartwich und Sonja Zietlow betonte: Zwar sei es schon öfter vorgekommen, dass Stars nicht zu einer Dschungelprüfung antreten wollten, es sei jedoch das erste Mal in der Geschichte des Formats, dass dies nur mit der Absicht passiert sei, den anderen Promis zu schaden.

Für Stehfests Verhalten gab es allem Anschein nach zwei vorrangige Ursachen: Zum einen den Zwist mit Filip Pavlović, der ihm gegenüber offen zugab, ihn nicht zu mögen. Der eigentliche Auslöser, der Stehfest in Rage zu bringen schien, war jedoch eine beiläufige Aussage von Harald Glööckler: Man solle ihm nicht alles glauben, was er in der Sendung so erzähle.

Für den Zuschauer eine banale, nicht ganz ernstzunehmende Aussage, für Eric Stehfest ein No-Go: Glööckler habe sich somit verraten, er sei fake, so der Schauspieler im Einzelinterview.

Stehfests Konsequenz: Absichtlich eine Dschungelprüfung abblasen, damit die anderen Promis Hunger leiden müssen. Es ist nicht das erste Mal, dass die anderen BewohnerInnen wegen des "GZSZ"-Darstellers Schaden nehmen: In den Tagen zuvor musste sich jeder Star von einem Luxusartikel trennen, weil unter anderem Stehfest bewusst gegen Camp-Regeln verstoßen hatte. Auch das Wasser zum Duschen wurde den CamperInnen wegen Stehfest abgedreht.

Und weiter: Nach seiner abgebrochenen Prüfung erklärte er, in Zukunft wieder Regeln brechen zu wollen – dass die Promis dann wohl auch noch ihre restlichen Luxusartikel abgeben müssen, nehme er dafür in Kauf, erklärt er abgebrüht.

Die Sache ist die: Wenn Eric Stehfest die Show und alle TeilnehmerInnen so schrecklich findet, kann er das Camp jederzeit verlassen. Wenn er nicht in eine Position kommen möchte, in der er für die anderen Stars Essen erspielen muss, kann er dies einfach kommunizieren. Sein Verhalten in der letzten Folge grenzt beinahe an das eines Sadisten, auf jeden Fall aber an das eines Kameradenschweins.

Eric Stehfest wird auf Social Media kritisiert: "Unfassbar"

Auch auf Social Media kommt die Schock-Aktion von Eric Stehfest alles andere als gut weg: Zahlreiche Tweets nehmen den Schauspieler auseinander und stellen ihn als neuen Dschungel-Schurken hin. Auch auf Stehfests offizieller Instagram-Page hagelt es negative Kommentare: "Rücksichtslos", "unfassbar", "sehr schwach", so nur wenige der Reaktionen unter seinem letzten Posting.