TikTok @arieldale

Hat diese Fluglinie wirklich Katzen beim Transport verloren?

Die zwei Katzen einer Amerikanerin kamen nicht wie geplant mit ihr am neuen Wohnort an – Entschuldigung der Fluglinie gab es keine.  

Eigentlich wollte TikTokerin @arieldale ihren beiden Katzen einen den Umständen entsprechend entspannten Umzug von Los Angeles nach New York ermöglichen. Sie erklärte in einem TikTok-Video, dass sie die Katzen aufgrund ihrer Angst vor Menschen in einem Frachtflugzeug an ihren neuen Wohnort bringen wollte, doch offenbar gingen die Haustiere auf ihrer Reise zeitweise verloren.

Für dich ausgesucht

"Größter Albtraum"

Als sie die Katzen in New York abholen wollte, konnte ihr niemand der amerikanischen Fluglinie American Airlines Auskunft darüber geben, wo ihre Katzen seien. In ihrer Verzweiflung lud sie noch vor Ort ein Video von sich auf TikTok, auf dem sie weinend zu sehen war. "Das ist der größte Albtraum. Sie sind schon mehr als 14 Stunden im Transport-Käfig, weil ihr Flug gecancelt wurde", schrieb sie unter das Video, das inzwischen knapp vier Millionen Views zählt.

In weiteren Videos erzählte die Amerikanerin, dass sie schon beim Abflug ein schlechtes Gefühl hatte, weil sich am Flughafen in Los Angeles niemand zuständig fühlte und sie von Gate zu Gate hetzte. Als sie selbst schon in ihrem Flieger saß, bekam sie Nachrichten, dass der Frachtflieger mit ihren Haustieren zuerst Verspätung hatte, dann gecancelt und anschließend umgebucht wurde.

Sie hätte daraufhin Kontakt zu einer Ansprechperson bei American Airlines gehabt, die ihr das Wohlbefinden ihrer Katzen versichert hatte. Als sie endlich eine Nachricht bekommen hätte, ihre Haustiere abholen zu können, wurde sie zuerst zu falschen Terminals geschickt. Als sie dann beim richtigen Abhol-Ort ankam, hätte sie die Auskunft bekommen, dass keine Katzen da wären. Nach weiteren Telefonaten hätte es Stunden gedauert, ihre Haustiere zu finden und sie nach Hause bringen zu können.

Keine Entschuldigung

Gegenüber "DailyDot" erklärte die TikTok-Userin, dass es eine "schlimme Situation von Anfang bis Ende" gewesen sei.

"Ich habe Verständnis, dass Fehler passieren können. Aber eine Entschuldigung von American wäre das Mindeste gewesen. Ich habe mehr als 700 US-Dollar für einen sicheren Transport bezahlt und ich habe weder eine Entschuldigung, noch eine Erklärung oder ein Angebot der Wiedergutmachung bekommen", so Dale verärgert.