APA - Austria Presse Agentur

Glenn Close wird für Tanzeinlage bei Oscars gefeiert

Auch bei ihrer achten Oscar-Nominierung ist Glenn Close leer ausgegangen - doch für viele war sie trotzdem der Star des Abends.

Der Grund: Eine besondere Tanzeinlage. Während der Show in der Nacht auf Montag sprang die 74-Jährige von ihrem Platz auf und ließ ihre Hüften zum Song "Da Butt" kreisen. Filmregisseur Spike Lee hatte das Lied für seinen "brillanten" Film "School Daze" (1988) schreiben lassen, erzählte Close. Sie kritisierte, dass der Film damals nicht für einen Oscar nominiert wurde. Im Netz sorgte ihre Tanzeinlage für viel Begeisterung.

Für dich ausgesucht