APA/AFP/ROBYN BECK

Grimes enthüllt: Deswegen nennt sie ihr Sohn nicht Mama

In einem Video erzählte Sängerin Grimes, warum ihr Sohn sie nur bei ihrem Vornamen nennt.

Sängerin Grimes besuchte wie viele andere Stars am 13. September die Met-Gala. Von dem Mode-Magazin "Vogue" ließ sie sich bei ihren Vorbereitungen für das Event filmen.

Die Musikerin besuchte die Veranstaltung in einem Kleid von Designerin Iris van Herpen. Das Kleidungsstück wurde von dem Science-Fiction-Roman "Dune" aus dem Jahr 1984 inspiriert.

Für dich ausgesucht

Grimes identifiziert sich nicht mit dem Wort "Mutter"

Während sie sich für den Abend in Schale warf, erzählte Grimes ein paar Dinge aus ihrem Privatleben. So plauderte sie zum Beispiel aus, dass sie gerne "auf dem Mars" sterben würde und die Geburt ihres Sohnes X Æ A-Xii im Mai 2020 ein besonderer Moment für sie war. 

"Ich denke, ein Baby zu bekommen, war eine große Wiedergeburt für mich – zum Beispiel künstlerisch", sagte die Freundin von Tesla-CEO Elon Musk. "Mutter zu sein, fühlt sich komisch an. Aus irgendeinem Grund kann ich mich mit diesem Wort nicht identifizieren." 

X Æ A-Xii ist mittlerweile ein Jahr und vier Monate alt. Grimes' Kosename für ihren Sohn ist X.

Für dich ausgesucht

Grimes' Sohn nennt sie Claire

Die Musikerin, die laut "E! News" mit bürgerlichem Namen Claire Elise Boucher heißt, erzählte zudem, dass ihr Sohn sie nur bei ihrem Vornamen nennt: "Was auch wirklich seltsam ist, X sagt Claire, aber er sagt nicht Mama."

Die 33-Jährige glaubt, dass ihr Kind spürt, dass sie eine Abneigung gegen den Begriff Mama hegt. "Ich weiß nicht einmal, warum ich diese Abneigung habe", beichtete Grimes.