APA - Austria Presse Agentur

Nach Trennung von Elon Musk: So will Grimes ihm eines auswischen

Grimes scherzt nach der Trennung von Elon Musk, dass sie bereit wäre, eine lesbische Kommune auf einem der Jupitermonde zu errichten.

Elon Musk verkündete letzte Woche, dass er und seine Partnerin Grimes eine Beziehungspause einlegen. Genauer genommen sprach der Tesla-Chef von einer "halben" Trennung. Sie würden sich noch lieben und "weiterhin gut miteinander auskommen", betonte der 50-Jährige. Im Mai des letzten Jahres kam ihr gemeinsamer Sohn X Æ A-XII zur Welt, für den sie weiterhin beide sorgen werden, so Musk.

Für dich ausgesucht

Nach drei Jahren Beziehung: Elon Musk und Grimes getrennt

Obwohl die Trennung für alle Beteiligten sicher schwer ist, dürfte Sängerin Grimes schon zum Scherzen aufgelegt sein. Die 33-Jährige verriet nämlich gegenüber "Pagesix", sie wolle einen der Jupiter-Monde besiedeln. "Ich werde (einen von Jupiters Monden) Europa getrennt von Elon für die lesbische Weltraumkommune kolonisieren", sagte sie mit Augenzwinkern.

Sie scheint sich auf den 178-Millionen-Dollar-Vertrag von Elon Musk und seiner Firma SpaceX mit der NASA zu beziehen. Der Plan ist, Jupiters Eismond Europa zu erreichen, um zu sehen, ob er bewohnbar sein könnte. Jupiter hat übrigens 79 Monde. Wir werden sehen, wie der Streit um den Weltraum weitergeht (und das meinen wir so ernst wie Grimes ihre Ansage).

Für dich ausgesucht

Jedenfalls dürften die gemeinsamen Pläne gerade den Bach runtergehen. Wir erinnern uns: Grimes wollte Elon Musk bei der Kolonisierung des Mars helfen.

Derzeit tritt die 33-Jährige übrigens als Jurorin in der Fox-Wettbewerbsshow "Alter Ego" auf.