Das Paar hat zwei Kinder und ist er kürzlich von London nach Los Angeles gezogen - in Paltrows Heimat. Für Martin hatte sie jahrelang in England gelebt, aber sich immer nach dem milden Klima in Kalifornien gesehnt, wie sie in einem ihrer letzten Interviews vor der Trennung erklärte.

APA/EPA/STR

Gwyneth Paltrow und Tochter Apple wären bei deren Geburt fast gestorben

Gwyneth Paltrow erzählte in einem Podcast, dass sie und ihre Tochter Apple bei der Geburt fast gestorben wären.

Gwyneth Paltrow gab kürzlich in einem Interview Einblicke in die Geburten ihrer Kinder. Tochter Apple ist mittlerweile 17 Jahre alt, Sohn Moses 15. Wie die Schauspielerin im Podcast "Armchair Expert" mit Dax Shepard verriet, kamen beide Kinder per Kaiserschnitt auf die Welt.

Bei Apples Geburt kam es jedoch zu Komplikationen, wie die 49-Jährige erzählt: Tochter Apple und Gwyneth Paltrow selbst schwebten in Lebensgefahr.

Für dich ausgesucht

Gwyneth Paltrow und Tochter Apple bei Geburt fast gestorben

"Ich hatte zwei Kaiserschnitte. Meine Tochter war ein Notfall, es war verrückt, wir wären fast gestorben. Es sah nicht gut aus", so die Schauspielerin. Ganze 70 Stunden sei sie in den Wehen gelegen. "Da ist eine riesige Narbe auf deinem Körper und du weißt, die war vorher nicht da. Das ist sehr schockierend", erinnert sie sich an die schwere Geburt ihrer Tochter.

Warum Apple in Lebensgefahr schwebte, erzählte Gwyneth Paltrow aber nicht. Apple ist die gemeinsame Tochter von Chris Martin und der Schauspielerin. Das Paar trennte sich im Jahr 2014. 

Neben den Erzählungen von der schweren Geburt, kritisierte Gwyneth Paltrow die sozialen Medien. Frauen würden viel zu schnell nach einer Geburt dazu gedrängt werden, den Körper in den Zustand vor ihrer Schwangerschaft zu bringen.

Wir seien geprägt von Bildern, die uns zeigen, "wie wir auszusehen haben" und mit denen wir "permanent gefüttert" werden, so die Schauspielerin.