APA/AFP/SAEED KHAN

Meghan und Harry: Lilis Geburtsurkunde verrät, wie sie Titel verwenden

Verwenden Meghan und Harry noch ihre royalen Titel? Die Geburtsurkunde von Tochter Lilibet Diana könnte Aufschluss geben.

Einen Monat nach der Geburt von Lilibet Diana, der Tochter von Prinz Harry und Meghan Markle, soll die Geburtsurkunde der Kleinen öffentlich geworden sein. Das Dokument, das "E! News" vorliegen soll, enthalte neben den Standardinformationen einen interessanten Hinweis darauf, wie Harry und Meghan ihre royalen Titel verwenden würden.

Als Meghan Markle und ihr Ehemann Harry Anfang 2020 ihren royalen Rücktritt verkündeten, stimmten beide zu, den Prädikatstitel "Königliche Hoheit" nicht mehr zu verwenden. 

Ihre Wohltätigkeitsorganisationen benannten sie nach Sohn Archie ("Archwell"). Die bisherige Marke "Sussex Royal" führten sie nicht weiter fort. 

Für dich ausgesucht

Wie stehen die Titel von Meghan und Harry in der Geburtsurkunde?

Unter den Namen der Eltern werde nur Harry als Royal angeführt, während die ehemalige Schauspielerin unter ihrem Mädchennamen Rachel Meghan Markle im Zertifikat zu finden sei. Prinz Harry wurde laut der Geburtsurkunde, die "E! News" vorliegen soll, als "The Duke of Sussex His Royal Highness" angeführt. 

Das kann allerdings eine reine Formsache sein, da in dem kalifornischen Dokument nach den Geburtsnamen der Eltern gefragt wurde. 

Ganz anders verlief die Sache bei ihrem Sohn Archie, der im Mai 2019 in London zur Welt kam. Zu dieser Zeit waren die beiden als Königliche Hoheiten und als Herzog und Herzogin von Sussex angeführt.

Für dich ausgesucht

Meghan und Harry: Titel werden beibehalten, aber nicht aktiv verwendet

Inzwischen hat sich einiges getan: Meghan und Harry traten aus dem Königshaus aus. Damals erklärten sie, wie sie ihre Titel verwenden würden. 

"Der Herzog und die Herzogin von Sussex werden ihr Präfix 'Königliche Hoheit' beibehalten und damit offiziell als 'Königliche Hoheit, der Herzog von Sussex' und ihre 'Königliche Hoheit, die Herzogin von Sussex' bekannt bleiben", wurde damals auf ihrer Website bekanntgegeben. "Der Herzog und die Herzogin von Sussex werden ihre Titel nicht mehr aktiv verwenden, da sie ab Frühjahr 2020 keine berufstätigen Mitglieder der Familie mehr sein werden.