APA/AFP/JOHANNES EISELE und Screenshot, New Line Cinema/Lord of the Rings

Harvey Weinstein war Vorlage für einen "Herr der Ringe"-Ork

Harvey Weinstein wurde als Vorlage für einen "Herr der Ringe"-Ork benutzt. Elijah Wood verrät mehr über die Rache-Aktion.

Es ist sage und schreibe 20 Jahre her, dass der erste Teil der "Herr der Ringe"-Trilogie in die Kinos kam. Es ist genügend Zeit vergangen, um ein kleines Geheimnis auszuplaudern, dachte wohl Hauptdarsteller Elijah Wood, als er im Podcast von Dax Shepard namens "Armchair Expert" zu Gast war.

Im Gespräch behauptete Elijah Wood nämlich, dass ein Ork-Kostüm dem Aussehen von Harvey Weinstein nachempfunden war. Man wollte sich laut seinen Erzählungen so an dem ehemaligen Filmproduzenten rächen, der mittlerweile wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung eine Haftstrafe verbüßt.

Für dich ausgesucht

"Herr der Ringe": Was passierte zwischen Peter Jackson und Harvey Weinstein?

Weinsteins damalige Produktionsfirma Miramax kaufte die Rechte an den Tolkien-Büchern. Peter Jacksons gewaltige Vision für die "Herr der Ringe"-Filme und Weinsteins Vorstellungen gingen offenbar in verschiedene Richtungen.

Also wollte Regisseur Peter Jackson in anderen Studios produzieren. Weinstein passte das laut den Erzählungen von Dax Shepard gar nicht in den Kram: Seine Firma Miramax hätte nur zugestimmt, wenn ein Studio alle drei Filme auf einmal produzieren würde. Elijah Wood erklärte daraufhin, dass das Zeitfenster für diesen Deal "verrückt" gewesen sei. Peter Jackson schloss schließlich einen Vertrag mit New Line Cinema ab. 

"Ein unglaubliches Risiko. Miramax dachte wahrscheinlich, dass das nie geschafft werden würde", so Wood. Aber, wie die Geschichte zeigte: Alle drei Filme wurden zwischen 2001 und 2003 von New Line Cinema produziert und in die Kinos gebracht. 

Für dich ausgesucht

Als Rache für die Aktion hätte es einen Weinstein-Ork gegeben, wie Elijah Wood erzählt: "Eine Ork-Maske wurde entworfen, um wie Harvey Weinstein auszusehen, um zu sagen 'Fuck You'." Er denke, es sei mittlerweile okay darüber zu sprechen, so der 40-Jährige: "Der Typ ist verdammt nochmal eingesperrt. Fuck him!"

"Die Weinsteins haben Tolkien nie verstanden. Das einzige, was sie interessiert hat, war mit Peter Jackson im Geschäft zu bleiben, zu ihren Bedingungen", so Wood. Jackson dürfte sich mit der hässlichen Ork-Maske ordentlich dafür revanchiert haben.