APA - Austria Presse Agentur

Hasselhoff einst bei Blick auf Berliner Mauer "sehr bewegt"

Sänger und Schauspieler David Hasselhoff (67) kann sich nach eigener Darstellung noch genau an seinen ersten Blick auf die Berliner Mauer erinnern. "Wenn du im Flieger sitzt und die Mauer von oben siehst. Das ist unglaublich. Als ob du auf eine gigantische Schlange guckst", sagte Hasselhoff der Deutschen Presse-Agentur. "Ich war sehr bewegt."

Er sei im Frühjahr 1989 mit seinem damaligen deutschen Agenten am Brandenburger Tor gewesen. "Als wir auf die Berliner Mauer schauten und die russischen Soldaten, die am Brandenburger Tor patrouilliert sind, habe ich ihn gefragt: 'Wann wird die Mauer wohl fallen?' Und er meinte: 'Das werde ich nicht mehr mitbekommen in meinem Leben'." Wenige Monate später - am 9. November 1989 - fiel die Mauer.

Auf der Silvesterparty kurz nach der Wende hatten Hunderttausende in Ost und West zu Hasselhoffs Song "Looking For Freedom" gefeiert. Das Lied wurde zu einer Art Mauerfall-Hymne. "Ich bin geehrt, Teil der ostdeutschen Geschichte zu sein, weil die Menschen 'I've been looking for freedom' gesungen haben. Und sie wussten genau, wovon sie reden. Sie haben die Freiheit gesucht", sagte der US-Amerikaner.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.