Photo by Laura Chouette on Unsplash

InfuencerInnen werden in Finnland jetzt auf der Uni ausgebildet

In Finnland startet ein neuer Studiengang: Studierende lernen, wie InfluencerInnen ihre Reichweite nutzen und Geld verdienen.

Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit, bis ein eigener Lehrgang aufpoppt, der Menschen zu InfluencerInnen ausbildet. Das Geschäft mit Produktplatzierungen und Werbung auf Social Media ist ein lukratives. Bislang kamen InfluencerInnen aus den verschiedensten Branchen. Einige von ihnen eigneten sich einen Großteil ihres Wissens selbst an.

In Finnland werden angehende Content CreatorInnen aber professionell auf ihre Karriere vorbereitet: An der Tampere Universität wird ein Bachelor-Studiengang für InfluencerInnen angeboten. Bereits 25 Studierende nehmen bereits teil. Ganz billig ist die Ausbildung aber nicht.

 

Für dich ausgesucht

Studiengang InfluencerIn: Finnische Uni kassiert 9.800 Euro pro Jahr

Für ein Jahr auf der finnischen Uni zahlen die TeilnehmerInnen 9.800 Euro. Für ÖsterreicherInnen scheint das erst mal ziemlich teuer zu sein, allerdings kommen auf die Studierenden in vielen Ländern Kosten zu – auch für übliche Studiengänge.

Sind die InfluencerInnen mit ihrer Ausbildung fertig und mit ihrem Konzept erfolgreich, kommt die Kohle auch wieder ganz schnell rein. 

"Die TeilnehmerInnen dieses Programms erlernen durch einen innovativen finnischen Lernansatz praktische unternehmerische Fähigkeiten, Führungsqualitäten und Teamarbeit", so eine Erklärung auf der Website der Uni.  

Der Studiengang richtet sich an InfluencerInnen, die schon erste Erfahrungen sammeln konnten, aber auch Neulinge. Bis zum Bachelor-Abschluss in "Business Administration" müssen die angehenden Content CreatorInnen dreieinhalb Jahre studieren. 

Für dich ausgesucht

Mitarbeiter von HP gründete InfluencerInnen-Uni

Der erste Studiengang startete bereits im Jänner dieses Jahres. Die Idee der Uni für InfluencerInnen kam Harri Suominen, einem ehemaligen Sales-Mitarbeiter von HP. Peter Vesterbacka, Erfinder von Angry Birds, soll sogar als Gastdozent fungieren. 

Bislang zeigen sich Studierende begeistert: "Das ist ein wahrgewordener Traum", schreibt die finnische Influencerin Joalin Loukamaa in einem Blogpost.