Instagram @somethingwhitty

Nach Botox-Unfall: Influencerin zeigt ihr hängendes Augenlid

Seit einem Botox-Unfall hat die Influencerin Whitney Buha mit einem herabhängenden Lid zu kämpfen und zeigt es auf Instagram.

Nur wenige würden eine Botox-Behandlung öffentlich zugeben. Die Influencerin Whitney Buha aus Chicago hatte es allerdings schwer, den Eingriff zu verbergen:

Das Botox wurde irrtümlich an einer ungünstigen Stelle nahe Whitneys Augen injiziert, was schwere Folgen hatte: Während das Nervengift einen Muskel so weit lähmte, dass nun ein Augenlid herabhängt, ist das andere Auge weit geöffnet – die Dysbalance ist nicht zu übersehen. 

Für dich ausgesucht

Das Resultat des Eingriffs konnte die Influencerin auch vor ihrer Instagram-Community nicht verbergen. Whitney entschied also, offen damit umzugehen und Aufmerksamkeit für die Risiken eines kosmetischen Eingriffs zu schaffen. 

Drei Wochen ist es her, dass die Botox-Behandlung vorgenommen wurde. "Das ist mir so peinlich und ich wollte es echt nicht herzeigen, aber alle fragten danach, weil viele nicht wussten, dass das passieren kann", erklärt die Influencerin in den Instagram-Storys, die als Highlight abgespeichert wurden. "Ich habe es selbst nicht gewusst!"

Ptosis – hängendes Augenlid nach Botox-Behandlung

Die Community wollte es natürlich genauer wissen. Whitney entschied sich dazu, die ganze Geschichte zu erzählen. Wie die Influencerin erklärt, sei sie mit dem Resultat ihrer vorangegangenen Botox-Behandlungen nicht ganz zufrieden gewesen.

Die linke Augenbraue wäre nicht auf gleicher Höhe wie die rechte gewesen, weshalb sie sich vier weitere Einheiten geben lassen wollte. "Und dann ist das passiert", erklärt die Bloggerin.

Seitdem teilt sie ihre Genesung auf Instagram und dokumentiert das herabhängende Lid täglich. Mittlerweile gibt sie sogar Tipps, wie man den Heilungsprozess bei einer Ptosis beschleunigen kann. Die Influencerin schwört neben warmen Kompressen und Augentropfen auf Vibrations-Behandlungen und Akupunktur. 

Außerdem spricht sie mit SpezialistInnen und hofft, ihre Community auf Instagram mit Infos weiterzuhelfen.