APA - Austria Presse Agentur

Iris Berben wird mit Orden wider den tierischen Ernst geehrt

Die deutsche Schauspielerin Iris Berben (69) wird mit dem Orden wider den tierischen Ernst des Aachener Karnevalsvereins ausgezeichnet. "Iris Berben hat uns Deutsche immer wieder zum Lachen gebracht, aber sie redet uns auch ins Gewissen", erklärte Vereinspräsident Werner Pfeil.

Berben liebe Komik als Ausdruck von Freiheit und Selbstbestimmung, zugleich nutze sie ihre Popularität, um sich zum Beispiel gegen Rassismus oder Antisemitismus einzusetzen. Die jüngsten politischen Ereignisse in westlichen Demokratien zeigten, "wie wichtig gerade diese Haltung gegen Rechtsextremismus, diese Stimme für Gerechtigkeit und dieses Engagement für Menschlichkeit ist", erklärte Pfeil.

Die offizielle Auszeichnung findet Ende Jänner 2021 bei der Festsitzung des Karnevalsvereins in Aachen statt. Dort soll Berben als siebente Frau in der Geschichte des Ordens "zur Ritterin geschlagen" werden, wie es hieß. Die Laudatio wird ihr Vorgänger als Preisträger, Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet, halten.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!