REUTERS

Jada Pinkett Smith reagiert auf die Sexualisierung ihrer Tochter Willow Smith

Ein älteres Video des YouTubers Shane Dawson zeigt, wie er scheinbar zu einem Bild von Willow Smith masturbiert.

Shane Dawson ist seit über zehn Jahren auf YouTube aktiv und zählt mit über 22 Millionen AbonnentInnen zu den größten YouTube-Stars weltweit. Nun ist Dawson durch einige umstrittene Inhalte seiner vergangenen Videos in Verruf geraten. 

Für dich ausgesucht

So bediente er sich für seine satirischen Clips rassistischer Stereotype und Blackfacing. Der YouTuber steht auch wegen Sexualisierung von Kindern unter Beschuss. In einem wiederaufgetauchten Video steht Shane Dawson vor einem Plakat der damals elfjährigen Willow Smith, im Hintergrund ist ihr Song "Whip My Hair" zu hören. Dawson soll dazu anzügliche Bewegungen gemacht haben. 

Daraufhin löschte Dawson einige der problematischen Clips und entschuldigte sich in einem 20-minütigen Video für seine Fehltritte. Er sei bereit die Konsequenzen zu tragen. Jada Pinkett Smith ließ sich damit allerdings nicht beruhigen. 

Die Mutter von Willow Smith meldete sich via Twitter zu Wort und machte auf den umstrittenen YouTube-Star aufmerksam. "An Shane Dawson...Ich habe deine Entschuldigungen satt", so Jada Pinkett Smith. Auch ihr Sohn Jaden Smith zeigte sich über Dawson entsetzt. 

"Shane, du widerst mich an! Du sexualisierst ein elfjähriges Mädchen, das zufälligerweise meine Schwester ist! Das ist in keiner Weise witzig oder okay", schrieb Jaden Smith auf Twitter.

Über seinen nachhaltigen Imageschaden scheint sich der YouTuber im Klaren zu sein. "Es war einfach zu viel. Viele Dinge sind einfach unverzeihlich. Ich bin bereit, alles zu verlieren", sagte Dawson in seinem Video.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!