APA - Austria Presse Agentur

Jennifer Aniston spricht erstmals über unerfüllten Kinderwunsch

Hollywoodstar Jennifer Aniston hat in einem Interview zum ersten Mal über ihren unerfüllten Kinderwunsch gesprochen.

In ihren Dreißigern und Vierzigern habe sie eine schwere Zeit durchgemacht, sagte die 53-Jährige im Gespräch mit dem Magazin "Allure". "Ich habe versucht, schwanger zu werden. Es war ein schwieriger Weg für mich", erzählte sie. "All die Jahre und Jahre und Jahre der Spekulationen – das war wirklich hart."

Erfolglose künstliche Befruchtung 

Sie habe In-Vitro-Fertilisations-Behandlungen durchgemacht, chinesische Tees getrunken und alle möglichen weiteren Dinge versucht. "Ich hätte alles dafür gegeben, wenn jemand zu mir gesagt hätte: "Friere deine Eier ein. Tu dir selbst einen Gefallen."" Daran habe sie aber nicht gedacht. "Also bin ich heute hier. Der Zug ist jetzt abgefahren."

Für dich ausgesucht

Sie bereue nichts, sagte Aniston weiter. In der Zwischenzeit sei sie eher erleichtert. Sie müsse sich nicht mehr fragen, ob eine Schwangerschaft vielleicht doch möglich sei. "Ich muss nicht mehr darüber nachdenken."

Schlagzeilen machten Jennifer Aniston zu schaffen 

Lange habe sie die öffentliche Darstellung verletzt, dass sie selbstsüchtig und nur auf ihre Karriere fokussiert sei. "Und Gott bewahre, dass eine Frau erfolgreich ist und kein Kind hat. Und der Grund, warum mein Mann mich verlassen hat, warum wir uns getrennt und unsere Ehe beendet haben, soll gewesen sein, dass ich ihm kein Kind schenken wollte. Das waren absolute Lügen." Auch wegen der vielen unwahren Geschichten wolle sie die Wahrheit nun erzählen. "Ich habe nichts zu verbergen." Die Schauspielerin war zwei Mal verheiratet: Von 2000 bis 2005 mit Brad Pitt und von 2015 bis 2017 mit Justin Theroux.

Für dich ausgesucht