Mom-Shaming: Jessica Paszka wird für Babyfotos im Netz kritisiert

Mom-Shaming: Jessica Paszka wird für Babyfotos im Netz kritisiert
Jessica Paszka und Johannes Haller teilten erste Fotos von ihrer Tochter Hailey-Su auf Instagram.

Vor wenigen Wochen wurde die Tochter von Jessica Paszka und Johannes Haller auf Ibiza geboren. Bis auf Weiteres will das "Bachelorette"-Pärchen das Gesicht der kleinen Hailey-Su von der Öffentlichkeit fernhalten – dennoch teilten sie nun auf ihren Instagram-Kanälen erste Fotos mit der Kleinen am Strand. 

So intime Einblicke in das Muttersein von Jessica Paszka haben Fans bisher nicht bekommen. Unter den Fotos mit ihrer Tochter Hailey-Su schreibt sie: "Endlose Liebe" und "Wenn aus Liebe Leben wird". 

Mom-Shaming

Unmittelbar nach Veröffentlichung der Babyfotos kritisierten Instagram-UserInnen Paszkas Haltung, ihren Look und das Styling des Babys.

"Und wieder wird ein Baby vermarktet", schreibt etwa eine Userin. "Soviel zum Thema, Hailey-Su wird aus allem heraus gehalten", eine andere. 

"Kein Hut und keine Schutzkleidung bei Sonnenschein…nur als gut gemeinter Hinweis…da würde ich etwas drauf achten", kritisiert zudem eine weitere Userin. Das perfekte Styling der Mutter scheint einigen ebenfalls negativ aufzustoßen. 

"Welch wundervolle und wohlwollende Kommentare man hier liest. Da fühlt man sich als super stolze Mami sicher richtig gut. Wirklich traurig", kontert eine weitere Userin.

Vermehrt folgten daraufhin aufmunternde Kommentare der Fans, die der Jungfamilie gut zusprechen. "So wie ihr sie zeigt, ist es eine angenehme Mischung. Das Gesicht ist verdeckt und ihr zerrt sie nicht in jeder Story vor die Linse! Macht ihr super", kommentiert eine Userin beispielsweise.

Auf die negativen Reaktionen gingen Haller und Paszka bisher nicht öffentlich ein.

Kommentare