APA/AFP/GETTY IMAGES/Jon Kopaloff

Justin Bieber: "Ich habe von Black Culture profitiert"

In einem Instagram-Posting schreibt der Sänger über den Einfluss von Schwarzen KünstlerInnen auf seine Musik.

Seit seiner Teenagerzeit wurde Justin Bieber vom R&B-Sänger Usher musikalisch gecoacht – zu seinen Idolen zählen außerdem Stevie Wonder und Boyz II Men. Die Einflüsse von Schwarzen KünstlerInnen sind in seiner Arbeit mehr als deutlich erkennbar. Laut einem aktuellen Instagram-Posting möchte Bieber nun der Schwarzen Community etwas zurückgeben und seine Reichweite nutzen, um Rassismus entgegenzuwirken.

Für dich ausgesucht

"Ich bin von Black Culture inspiriert. Ich habe von Black Culture profitiert", schrieb Bieber am Wochenende. "Mein Stil, meine Art zu singen, zu tanzen, aufzutreten, meine Mode wurde von Black Culture beeinflusst und inspiriert. Ich habe mich dazu verpflichtet, meine Plattform zu nutzen, um zu lernen, über Rassendiskriminierung und systematische Unterdrückung zu sprechen und Wege für eine nötige Veränderung zu finden", so Bieber.

Zuvor postete der Sänger einige Beiträge auf seinem Instagram-Account, in denen er die #BlackLivesMatter-Bewegung unterstützte und Gerechtigkeit für Breonna Taylor und George Floyd forderte. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Hailey Bieber sprach er kürzlich mit US-Anwältin und CNN-Kommentatorin Angela Rye live auf Facebook über die derzeitige Lage in den USA. Er schäme sich dafür, dass Menschen getötet werden und keinerlei Maßnahmen gegen Antirassismus gesetzt werden, wie "Vulture" berichtet.

Bieber selbst machte mit 15 Jahren rassistische Witze, in denen er das N-Wort nutze. Damals gab es keine Konsequenzen für den Sänger, da es als Blödelei unter TeenagerInnen abgetan wurde. Auch Rapper wie Lil Wayne nahmen Bieber für seine verbalen Entgleisungen in Schutz.

Jahre später entschuldigte sich Justin Bieber für die vermeintlichen Witze. 2019 schrieb er auf Instagram: "Als ich jung war, war ich ungebildet und gab verletzende Dinge von mir, ohne die Kraft meiner Worte zu kennen. Rassismus ist immer noch sehr verbreitet und ich möchte mit meiner Stimme daran erinnern, dass wir alle Menschen sind und alle GLEICHEN WERT VOR GOTT haben", so Bieber.  

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!